Donnerstag, 06.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Kleinkraftradfahrerin bei Hörstein übersehen

Polizei Alzenau 

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein 59-Jähriger wollte mit seinem VW am Freitag um 5.47 Uhr auf der St 2443 von Karlstein kommend nach links auf die Autobahn 45 in Richtung Aschaffenburg abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende 17-jährige Kleinkraftradfahrerin. Bei dem Unfall wurde die 17-Jährige leicht verletzt, so dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Das Kleinkraftrad hatte einen Totalschaden. Der Sachschaden des VW wird auf 1000 Euro geschätzt. Seitens der Feuerwehr Hörstein wurde die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. Gegen den 59-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht dank Mitteilung eines Zeugen aufgeklärt 

Kahl. Am Freitag um 14.40 Uhr fuhr ein 78-Jähriger mit seinem Opel von Alzenau nach Kahl. Beim Abbiegen in die Kahlwiesenstraße fuhr er gegen die dortige Leitplanke und entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.  Dank eines 40-jährigen Pkw-Fahrers, der hinter dem 78-Jährigen fuhr, konnte die Unfallflucht aufgeklärt werden, da der 40-Jährige sofort die Polizei verständigte. Gegen den 78-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am Opel sowie an der Leitplanke entstand ein Schaden von insgesamt 300 Euro.

Radfahrerin übersehen

Kahl. Am Freitagmorgen gegen 9.45 Uhr wollte ein 62-jähriger Mercedesfahrer von der Hauptstraße kommend nach rechts in die Aschaffenburger Straße einbiegen. Hierbei übersah er eine vorfahrtsberechtigte 81-jährige Radfahrerin, die die Aschaffenburger Straße in Fahrtrichtung Großkrotzenburg befuhr. Beim Unfall
stürzte die 81-Jährige. Sie kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Das Fahrrad und der Mercedes wurden nur leicht beschädigt, der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Den 62-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Motorradfahrer übersehen

Kleinkahl-Großlaudenbach. Am Freitagmorgen gegen 10.41 Uhr fuhr ein 51-Jähriger mit seinem VW in der Großlaudenbacher Straße vom linken Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr in Richtung Wiesen ein. Hierbei übersah er einen 21-jährigen Motorradfahrer, der die Großlaudenbacher Straße in Richtung Schöllkrippen befuhr. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte gegen die linke hintere Fahrzeugseite des VW. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von 1000 Euro, am VW von 4000 Euro. Die Polizei Alzenau ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 51-Jährigen.

Fahrraddiebstahl am Dettinger Bahnhof – Zeugen gesucht

Karlstein-Dettingen. Am Freitag zwischen 7 und 13 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter am Dettinger Bahnhof ein im Bereich des Fahrradständers abgeschlossenes Fahrrad einer 55-Jährigen. Der Beuteschaden beträgt 50 Euro. Die PI Alzenau hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls
des Diebstahls aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Alzenau unter der Tel. 06023/944-0 in Verbindung zu setzen.

Betäubungsmittel am Griessee

Kahl. Am Freitag um 19.20 Uhr wurde bei einem 27-Jährigen, der sich mit Freunden am Nachtweide See (Griessee) aufhielt, eine geringe Menge Marihuana sowie Betäubungsmittelutensilien aufgefunden. Gegen den 27-Jährigen wurde ein Verfahren wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er vor Ort entlassen.

Polizei Alzenau/mm

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!