Donnerstag, 28.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Karlsteiner Heulager abgebrannt

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Lichterloh in Flammen stand am späten Donnerstagabend ein Heulager im Karlsteiner Ortsteil Dettingen.

Kurz nach 23 Uhr wurden die Feuerwehren aus Karlstein, Kahl und Alzenau zu dem Feuer alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen hatte der Brand bereits komplett auf die über 100 Rundballen übergegriffen. Nachdem keine Gefahr für die Umgebung bestand beschloss die Einsatzleitung die Ballen mittels eines Radladers auseinanderzuziehen und kontrolliert abbrennen zu lassen. Bis in die Morgenstunden waren die Feuerwehrleute zu Gange. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernahm die Ermittlungen und geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Dem Eigentümer der Strohballen entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden nun von der Kriminalpolizei Aschaffenburg gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

Polizei Unterfranken/Ralf Hettler

Heulager in Karlstein abgebrannt
+19 weitere Bilder
Heulagerbrand in Karlstein am 08.03.2018
Foto: Ralf Hettler |  21 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!