Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Karlstein: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine Vorfahrtsverletzung war am Freitag gegen 16.00 Uhr die Ursache für einen Zusammenstoß zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw-Fahrer im Kreisverkehr zwischen Karlstein und Kahl am Main.
Der 22-jährige Kradfahrer befand sich mit seiner Yamaha bereits im Kreisverkehr, als ihm ein 55-jähriger Mitsubishi-Fahrer von Karlstein kommend die Vorfahrt nahm. Nachdem der Pkw mit seiner linken Fahrzeugfront gegen die rechte Frontverkleidung des Krades gestoßen war, kam der Kradfahrer zu Sturz, wobei er sich eine Prellung des linken Oberschenkels zuzog. Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung ins Kreiskrankenhaus Wasserlos gebracht. Sein nicht mehr fahrbereites Kraftrad wurde abgeschleppt. Die Feuerwehr Karlstein unterstützte während der Unfallaufnahme An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1700 Euro.

Handy in der Hand - Kollision zwischen Radfahrern

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Auf dem Radweg entlang des Burgparkplatzes in Alzenau kam es am Freitag gegen 16.00 Uhr zu einer Frontalkollision von zwei Radfahrern. Ursächlich hierfür war die Tatsache, dass der 15 jährige Verursacher während der Fahrt auf sein Handy gesehen hatte und dabei freihändig fuhr. In der Folge kam sein Fahrrad nach links ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden 46 jährigen Radfahrer. Beide Radfahrer kamen zu Sturz, wobei der 46 jährige Schmerzen im rechten Knie und Unterschenkel erlitt. Es entstand kein Sachschaden an den Rädern.

Fehler beim Rückwärtsfahren - Kollision mit Anhänger und Hauswand

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg. Ein 36 jähriger Honda-Fahrer stieß am Freitag gegen 06.00 Uhr aus seinem Grundstück rückwärts auf die Friedenstraße ohne ausreichend den Verkehr zu beachten. Eine 53 jährige Audi-Fahrerin versuchte die Kollision zu vermeiden, indem sie ihr Fahrzeug nach rechts lenkte. Dabei touchierte sie zunächst den geparkten Anhänger des Unfallverursachers und stieß anschließend noch mit ihrer Fahrzeugfront gegen dessen Garagenwand. Die Audi-Fahrerin blieb unverletzt, hatte jedoch wenig Zeit und verließ die Unfallstelle, ohne ihrer gesetzlichen Wartepflicht nachzukommen. Ihren stark beschädigten Pkw musste sie jedoch in der Nähe der Unfallstelle zurück lassen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Unfall auf Kundenparkplatz - Geschädigter unbekannt

Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg. Eine 68 jährige Skoda-Fahrerin stieß am Freitag gegen 10.00 Uhr auf einem Kundenparkplatz in der Aschaffenburger Straße gegen die linke hintere Fahrzeugecke eines neben ihr geparkten, unbekannten Pkw. Die Verursacherin hinterließ einen Zettel an der Windschutzscheibe und verständigte die Polizei. Es könnte sich nun leichter, grünlicher Lackabrieb am Fahrzeug des beschädigten Fahrzeugs befinden. Der Geschädigte wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Kollision beim Rückwärts ausparken

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. In der Hanauer Straße kam es am Freitag gegen 11.00 Uhr zu einer Kollision auf einem Parkplatz. Eine 67 jährige Peugeot-Fahrerin stieß aus ihrem Parkplatz rückwärts und übersah dabei den Pkw Mercedes einer 60 jährigen Dame, welche soeben in den Parkplatz vorwärts einfahren wollte. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1000 Euro. Kollision beim Rangieren Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Ein 49 jähriger Lkw-Fahrer stieß beim Rangieren mit seinem Sattelzug DAF am Freitag gegen 13.45 Uhr in der Hofgartenstraße gegen das Heck eines geparkten Pkw VW einer 50 jährigen Dame. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1500 Euro.

Kollision mit Ampelmast

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg. Ein Ampelmast wurde am Freitag gegen 09.45 Uhr in der Niedersteinbacher Straße vom 34 jährigen Fahrer eines Lkw Iveco beim Rückwärtsfahren am Gehäuse leicht eingedrückt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Teleskopschlagstock im Auto

Mömbris, Lkr. Aschaffenburg. Weil er bei einer Kontrolle am Freitag um 14.15 Uhr in der Schimborner Straße einen Teleskopschlagstock im Handschuhfach seines Pkw Mitsubishi mit sich führte, kommt nun auf einen 19 jährigen eine Anzeige zu.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.
 

Originalmeldung der Polizei Alzenau

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!