Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Junge Dame von Unbekannten geschlagen

Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Vor dem Bahnhof kam es am Samstag, gegen 0:40 Uhr, zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 18-jährige Frau leicht verletzt wurde. Eine Gruppe von vier Personen hatte die Dame zunächst angepöbelt. Nachdem diese ihren Unmut über die verbalen Entgleisungen geäußert hatte, wurde ihr schließlich ins Gesicht geschlagen.

Stadt Aschaffenburg

Junge Dame von Unbekannten geschlagen

Vor dem Bahnhof kam es am Samstag, gegen 0:40 Uhr, zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der eine 18-jährige Frau leicht verletzt wurde. Eine Gruppe von vier Personen hatte die Dame zunächst angepöbelt. Nachdem diese ihren Unmut über die verbalen Entgleisungen geäußert hatte, wurde ihr schließlich unvermittelt ins Gesicht geschlagen.
Von den vier Personen fehlt bislang jede Spur. Zeugen die Hinweise auf die Tat, bzw. auf die Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel touchiert und weitergefahren

Am Freitag, gegen 22:00 Uhr, befuhr der Fahrer eines Opel Astras den linken Fahrstreifen in der Schönbornstraße stadteinwärts. Hierbei geriet er mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts, so dass er mit seinem rechten Außenspiegel einen Schaden an einem parallel in gleicher Richtung fahrenden Peugeot verursachte. Der Fahrer des Audis fuhr weiter, ohne sich mit dem Fahrer des Peugeots in Verbindung zu setzen.

Sachschaden nach Vorfahrtsverstoß

In der Schweinheimer Straße kam es am Freitag, gegen 15:00 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro entstand. Ein 55-jähriger Renaultfahrer, wollte von der Bergstraße kommend nach rechts in die Schweinheimer Str. einbiegen. Hierbei übersah er einen von links kommenden Hyundai und stieß mit seiner Fahrzeugfront gegen die rechte Fahrzeugseite des Hyundais. Sowohl der Renaultfahrer, als auch die 34-jährige Lenkerin des Hyundais blieben unverletzt.

Geparkte Fahrzeuge angefahren und geflüchtet

Auf einem Parkplatz in der Suicardusstraße wurde am Freitag zwischen 06:20 Uhr und 14:00 Uhr ein geparkter Suzuki angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne einen Hinweis auf sich zu hinterlassen. An dem Suzuki entstanden erhebliche Schäden in der linken Fahrzeugseite, die auf ca. 800,- Euro geschätzt werden. Ein gleich gelagerter Fall ereignete sich auch in der Stadtbadstraße auf dem Parkplatz der Eissporthalle. Dort wurde ein abgestellter Mercedes zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr angefahren. Auch hier meldete sich der Verursacher nicht bei dem Geschädigten oder der Polizei.
In beiden Fällen ermittelt die Polizeiinspektion Aschaffenburg nun wegen Verkehrsunfallflucht.
Zeugen, die Hinweise auf die jeweiligen Verursacher machen könne, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Raub vorgetäuscht und Suchmaßnahmen verursacht

In der Nacht zum Samstag kam es in der Aschaffenburger Innenstadt zu einem größeren Polizeieinsatz, nachdem zuvor eine 40-jährige Dame gegen 3 Uhr mitgeteilt hatte, überfallen worden zu sein. Auskunft über ihren derzeitigen Aufenthaltsort konnte sie nicht geben. Da zunächst auch davon ausgegangen werden musste, dass sich die Mitteilerin in einer hilflosen Lage befindet, leitete die Polizeiinspektion Aschaffenburg sofort intensive Suchmaßnahmen ein. Die Dame konnte schließlich stark alkoholisiert durch einen Diensthundeführer aufgefunden werden. Da sie noch alle Wertgegenstände bei sich führte und völlig unverletzt war, können Straftaten zu ihrem Nachteil ausgeschlossen werden.
Gegen die Dame wurde daher ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

Schaufensterscheibe mutwillig verkratzt

Am Samstag, gegen 00:25 Uhr, konnte ein Zeuge beobachten, wie eine männliche Person aus einer Gruppe heraus, die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Sandgasse mutwillig zerkratzte. Da eine sofort eingeleitete Fahndung nicht zur Ermittlung des Täters führte, ist die Polizeiinspektion Aschaffenburg nun auf Zeugenhinweise angewiesen.

Landkreis Aschaffenburg

Vorfahrtsverstoß mit hohem Sachschaden

Goldbach - Am Freitag, um 16:05 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Mercedesfahrer die Raiffeisenstraße und wollte nach links in die Aschaffenburger Straße abbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Mazda eines 27-Jährigen. Es entstanden an beiden Fahrzeugen hohe Sachschäden, die insgesamt auf ca. 8.000,- Euro beziffert werden. Ansonsten kamen beide Fahrzeugführer mit dem Schrecken davon.

Geparktes Fahrzeug angefahren und geflüchtet

Großostheim - Zu einer Unfallflucht kam es zwischen Donnerstag, 22:00 Uhr, und Freitag, 10:00 Uhr, im Bartholomäusweg. Dort wurde ein abgestellter VW Golf, von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne dem Geschädigten einen Hinweis zu hinterlassen oder die Polizei zu informieren. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder dem Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.


Mofa die Vorfahrt genommen

Hösbach - Ein 84-jähriger Mofafahrer kam am Freitagmorgen gegen 10:00 Uhr mit dem Schrecken davon, als ihm in der Hauptstraße von einer Toyotalenkerin, die von der Brunnenstraße kam, die Vorfahrt genommen wurde. Es entstanden zwar Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 1.100,- Euro, glücklicherweise geschah beiden Unfallbeteiligten aber nichts.
 
Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!