Freitag, 23.04.2021

Jagdhund beißt Frau in Mittelsinn

Polizei Gemünden

Mittelsinn
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine 27 Jahre alte Frau ist am Sonntag beim Spazieren von einem Jagdhund ins Bein gebissen worden. Sie wurde dabei leicht verletzt.

Am Sonntagmittag gegen 15.15 Uhr lief eine 27-jährige Frau mit ihrem Kinderwagen und ihrem Border-Collie an einem Grundstück in der Hauptstraße vorbei. Dabei sprang ein Jagdhund aus einem geöffneten Hoftor. Da der Jagdhund vermutlich den Border-Collie attackieren wollte, dieser sich aber hinter seiner Besitzerin versteckte, biss der Jagdhund der Frau in die Wade. Die 27-Jährige wurde hierbei leicht verletzt. Sie begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Gegen die Hundehalterin wird Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

 Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Gemünden. Am Karfreitag, gegen 13:55 Uhr fuhr, ein 48-Jähriger mit seinem Krad von Aschenroth kommend in Richtung Weyersfeld. Im Auslauf einer Linkskurve geriet er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und eines Bremsfehlers ins Schleudern. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte auf dem unbefestigten Seitenstreifen. Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer alarmierte den Rettungsdienst. Der 48-Jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt und durch das BRK in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500,- Euro.

 E-Bike entwendet

Gemünden. In der Nacht zum Ostermontag verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem mit einem Bauzaun abgesperrten Außenlager eines Fahrradgeschäftes in der Schulstraße. An einer angebrachten Überwachungskamera riss er die Kabel heraus. Da er vermutlich gestört wurde, fuhr er mit einem E-Bike, welches sich dort zur Reparatur befand, davon. Das entwendete Haibike im Wert von ca. 2.000,- Euro konnte später in ca. 30 m Entfernung zum Tatort, im Hof eines Privatgrundstückes, festgestellt werden. Der Täter stellte es vermutlich dort ab, da es sich aufgrund des Defektes nicht fahren ließ. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Versuchter Einbruch in Spielothek

Gemünden. Im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagmittag hebelten bislang unbekannte Täter an der Gebäuderückseite der Spielothek „Non Stop" die Hintertüre auf. Eine innen befindliche Gittertüre konnten die Täter jedoch nicht öffnen, so dass ein Betreten der Spielhalle nicht gelang. Der Sachschaden an der Türe wird auf ca. 1.000,- Euro beziffert. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Auffahrunfall

Gemünden. Am Samstag gegen 18:10 Uhr wollte eine 56-jährige Autofahrerin in der Frankfurter Straße nach rechts auf die B 26 abbiegen. Hierzu hielt sie an der Einmündung an. Ein dahinter befindlicher, 21-jähriger Autofahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Wildunfälle

Aura im Sinngrunnd. Am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr befuhr ein 77-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2303 in Fahrtrichtung Aura. Hierbei kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Der Autofahrer erfasste das Reh, wobei dieses über seinen Ford geschleudert und getötet wurde.  Das Auto war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am Donnerstagmorgen gegen 05:45 Uhr befuhr eine 50-jährige Autofahrerin die Staatsstraße 2303 von Burgsinn kommend in Richtung Rieneck. Auf Höhe der „Mühlfuhrtsbrücke" erfasste sie ein die Straße querendes Reh. Da das Wild flüchtete, wurde der Jagdpächter verständigt. Am Pkw VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

Geparktes Auto angefahren

Gemünden. Am Samstag, im Zeitraum von 10.00 bis 11.15 Uhr, parkte ein 30-jähriger Autofahrer seinen schwarzen Pkw Daimler in der Würzburger Straße auf dem Parkplatz eines Möbelhauses. In dieser Zeit streifte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den Pkw und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 800,- Euro zu kümmern. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Unfall im Begegnungsverkehr

Gräfendorf. Am Donnerstagabend, gegen 17:15 Uhr, befuhr die 20-jährige Fahrerin eines  BMW die Burgsinner Straße ortseinwärts. An einer Engstelle standen zwei Fahrzeuge am rechten Fahrbahnrand. Die 20-Jährige hielt zunächst hinter den geparkten Fahrzeugen an, da ihr ein dunkler Kastenwagen, ähnlich einem Sprinter, entgegenkam. Der besagte Kastenwagen fuhr dann ungebremst durch die Engstelle und am BMW der Frau vorbei. Dabei kam es zu einem seitlichen Anstoß, wobei am BMW ein Kratzer in der Fahrertüre entstand. Obwohl der Anstoß nach Angaben der Geschädigten deutlich spür- und hörbar war, fuhr der Fahrzeugführer ohne anzuhalten weiter.
Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

 Spiegelberührung im Begegnungsverkehr

Karsbach. Am Donnerstag gegen 18:45 Uhr fuhr der 41-jährige Fahrer eines Wohnmobils auf der Kreisstraße MSP 17 von Weickersgrüben kommend an die Einmündung der Staatsstraße 2434 und bog dort nach links Richtung Hainbuche ab. Nach kurzer Fahrt kam ihm hierbei ein Kleintransporter mit Pritsche entgegen. Bei der Vorbeifahrt wurde der Außenspiegel des Wohnmobils vollkommen beschädigt. Der Sachschaden wurde auf ca. 350,- Euro beziffert.

Gegen geparktes Auto gefahren

Gräfendorf. Am Donnerstag gegen 16:30 Uhr befuhr der 49-jährige Fahrer eines Ford die Burgsinner Straße in Gräfendorf ortsauswärts. In der Engstelle kam ihm ein Traktor entgegen, weshalb er anhielt und rückwärts rangierte, um dem Traktor die Durchfahrt zu ermöglichen. Beim Rangieren stieß der 49-Jährige mit seinem Heck gegen einen auf Privatgrund neben der Fahrbahn geparkten Audi. An den Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 2.500,- Euro.

Spiegelberührung im Begegnungsverkehr

Gemünden. Am Donnerstag gegen 15:30 Uhr befand sich ein 58-jähriger VW-Fahrer auf der Staatsstraße 2434. Auf der Fahrt von Seifriedsburg in Richtung Schönau kam ihm ein weißer Pritschenwagen auf seiner Fahrbahnseite entgegen. Trotz hupen, bremsen und äußerst rechts fahren kam es zum Anstoß mit dem Außenspiegel des  VW, wobei dieser zu Bruch ging (Sachschaden ca. 200,- Euro). Der entgegenkommende Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!