Jägerzaun in Westerngrund angefahren - Verursacher flüchtet

Polizei Alzenau

Westerngrund
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr hat ein bisher unbekanntes Fahrzeug in der Hombachstraße gegen den Jägerzaun eines Anwesens angefahren. Der Verursacher flüchtete.

Aufgrund aufgefundener Fahrzeugteile muss es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen älteren Toyota Corolla gehandelt haben. Der angerichtete Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Hinweise an die Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0.

Wildunfälle

Mömbris-Schimborn, Lkr. Aschaffenburg. Ein 56-jähriger Mitsubishi-Fahrer kollidierte am Mittwochmorgen um 06.30 Uhr zwischen Schimborn und Feldkahl mit einem Reh. Der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt. (1.000 Euro)

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch am 22.15 Uhr erfasste ein 62-jähriger BMW-Fahrer auf der Staatsstraße 2305 zwischen Kahl und der Anschlussstelle Alzenau Nord ein Reh. Fazit: Reh tot, Pkw im Frontbereich beschädigt (3.000 Euro).

Vorfahrtsunfall in Alzenau

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Vorfahrtsunfall in Alzenau entstand am Mittwochmittag ein Schaden von 2.000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt. Um 12.30 Uhr fuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer auf der Gutenbergstraße in Richtung Rodenbacher Straße. Als er in die vorfahrtsberechtigte Rodenbacher Straße einfuhr, übersah er den BMW einer 73-jährigen Frau, die auf der Rodenbacher Straße in Richtung Brentanostraße fuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!