Donnerstag, 13.05.2021

Ins Schleudern geraten – 33-Jähriger verletzt

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Auf der Bundesstraße 469 kam am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr ein 33-jähriger Ford-Fahrer ins Schleudern.

Stadt Aschaffenburg

Schülerinnen gemeinsam auf Diebestour

Zwei Schülerinnen im Alter von 13 und 14 Jahren entwendeten in einem Bekleidungsgeschäft in der City-Galerie gemeinsam Textilien im Wert von über 100 Euro. Angestellte beobachteten am Montagnachmittag um 16:15 Uhr die beiden Schülerinnen bei dem Diebstahl und informierten daraufhin die Polizei. Die Textilien wurden sichergestellt. Gegen die Beiden wird nun wegen Ladendiebstahls ermittelt.
 

36-jähriger Ladendieb ertappt

Am Montag um 16:15 Uhr beobachtete ein Sicherheitsdienstmitarbeiter eines Kaufhauses in der City-Galerie einen 36-Jährigen, der Spielwaren im Wert von über 75 Euro entwenden wollte. Der Ladendetektiv hielt den 36-Jährigen fest. Bei seiner anschließenden Durchsuchung kamen außerdem Kosmetika im Wert von cirka 80 Euro und Schuhe im Wert von cirka 70 Euro zum Vorschein. Für die Waren hatte er keinen Kaufbeleg.
Es stellte sich heraus, dass er die neuwertigen Waren zuvor in Geschäften in der
City-Galerie entwendet hatte.
Möglicherweise stahl er auch einen mitgeführten neuen Rasierer samt Klingen.
Die Rasierklingen der Marke Gillette konnten bislang keinem Geschädigten zugeordnet werden. Das Diebesgut wurde sichergestellt.
Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen den 36-Jährigen wegen Diebstahls. Der Eigentümer der Rasierklingen wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.
 
 

Kreis Aschaffenburg

Ins Schleudern geraten – 33-Jähriger verletzt

Großostheim. Auf der Bundesstraße 469 kam am Montagnachmittag gegen 16:30 Uhr ein 33-jähriger Ford-Fahrer ins Schleudern. Der Mann befuhr die Bundesstraße von der Autobahn kommend in Richtung Obernburg und übersteuerte offensichtlich beim Ausscheren zum Überholen kurz nach der Anschlussstelle Großostheim sein Fahrzeug.
Beim Gegenlenken geriet er ins Schleudern und stieß in seinem Fahrzeug zunächst gegen die rechte Leitplanke. Von dieser wurde er abgewiesen und prallte gegen die linksgelegene Leitplanke. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.
Der nach ersten Erkenntnissen leichter verletzte Fahrer konnte sich selbständig aus dem Unfallfahrzeug befreien. Mit dem anschließend eintreffenden Rettungsdienst wurde er ins Krankenhaus nach Erlenbach gebracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Großostheim vor Ort. Durch umherfliegende Glassplitter entstand an einem entgegenkommenden VW ebenfalls ein Sachschaden. Insgesamt wurden sechs Leitplankenfelder beschädigt.
Die Schadenshöhe wird insgesamt auf cirka 8.000 Euro geschätzt.


Sachdienliche Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!