Sonntag, 09.05.2021

In Schlangenlinien über die A3 - Endstation Spessart

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Weil sie unter Alkoholeinfluss in starken Schlangenlinien auf der A 3 in Richtung Süden unterwegs war, verlor eine 74-Jährige aus Kaiserslautern am Donnerstagabend ihren Führerschein. Gegen 18.35 Uhr teilte eine Autofahrerin über Notruf mit, dass ein Pkw Mercedes mit KL-Kennzeichen in der Einhausung bei Goldbach/Hösbach in Schlangenlinien unterwegs sei und dabei beinahe einen Lkw gerammt hätte.
In Schlangenlinien über die A 3 - Endstation Spessart
Kreis Aschaffenburg. Weil sie unter Alkoholeinfluss in starken Schlangenlinien auf der A 3 in Richtung Süden unterwegs war, verlor eine 74-Jährige aus Kaiserslautern am Donnerstagabend ihren Führerschein. Gegen 18.35 Uhr teilte eine Autofahrerin über Notruf mit, dass ein Pkw Mercedes mit KL-Kennzeichen in der Einhausung bei Goldbach/Hösbach in Schlangenlinien unterwegs sei und dabei beinahe einen Lkw gerammt hätte. Anschließend sei der Mercedes bei erlaubten 100 km/h mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Würzburg davongefahren.

Aufgrund dieser Meldung heftete sich eine Autobahnstreife ans Heck des Mercedes und stoppte ihn auf der Rastanlage Spessart-Süd. Die dortige Alkoholkontrolle erbrachte bei der Fahrerin eine Atemalkoholkonzentration von 1,14 Promille. Damit war für die Frau die Fahrt beendet. Sie musste sich einer Blutprobe unterziehen und ihren Führerschein abgeben. Ihr Pkw wurde verkehrssicher abgestellt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf die Frau kommt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu.  
 Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!