Dienstag, 18.05.2021

In Haibach macht sich ein geparktes Autos selbstständig + weitere Meldungen

Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Fahrer hatte zwar die Handbremse angezogen, aber keinen Gang eingelegt - das geparkte Fahrzeug rollte weg und rammte ein anderes geparktes Auto.
Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstagvormittag, zwischen 6:30 Uhr und 10:15 Uhr, hatte eine 33-jährige Seat-Fahrerin ihren Pkw in der Lindestraße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrad abgestellt. Im genannten Zeitraum fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem vermutlich dunkelgrünen Fahrzeug gegen den Heckbereich linksseitig und verursachte so einen Sachschaden von rund 500 Euro. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nach einem Verkehrsunfall nachzukommen. Zeugen, die Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Fehler beim Einfahren

Am Donnerstagvormittag, gegen 11:50 Uhr, wollte ein 35-Jähriger mit seinem Mercedes in der Moltkestraße rückwärts ausparken. Hierbei übersah er offensichtlich eine zu diesem Zeitpunkt in Richtung Lindenallee fahrende 61-jährige Honda-Fahrerin und stieß beim Ausparkvorgang mit seinem Heck gegen die Fahrzeugfront des anderen Pkws. Durch den Zusammenstoß wurde der Honda im Frontbereich derart stark deformiert, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf rund 5.500 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand.

Fahrendes Fahrzeug durch herunterfallenden Ast beschädigt

Am Donnerstagabend, gegen 20:35 Uhr, befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Mercedes die Darmstädter Straße in Richtung Stockstadt. Etwa auf Höhe der Sportanlagen an der Kleinen Schönbuschallee fiel plötzlich der Ast eines Baumes direkt auf das Fahrzeug des 53-Jährigen. Hierbei wurde die Motorhaube stark eingedellt und die Windschutzscheibe zerstört. Der 53-Jährige konnte sein Fahrzeug problemlos zum Stillstand abbremsen, jedoch gelangten Glasscherben der Frontscheibe ins Fahrzeuginnere und verletzten den Fahrer leicht an beiden Armen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Kriminalitätsgeschehen

Pkw zerkratzt

In der Zeit von Mittwoch, gegen 18 Uhr, und Donnerstag, gegen 13 Uhr, hatte ein 44-Jähriger seinen Mitsubishi in der Spessartstraße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand auf einem Parkplatz abgestellt. Im genannten Zeitraum zerkratzte ein bislang unbekannter Täter vermutlich mit einem spitzen Gegenstand die komplette linke Fahrzeugseite und richtete so einen Sachschaden von rund 1.500 Euro an. Zeugen, die Hinweise zu der Sachbeschädigung geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Rauschgift sichergestellt

Am Donnerstagabend, gegen 22:50 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg auf eine Jugendgruppe im Park Schöntal aufmerksam. Eine 23-Jährige aus dieser Gruppe wurde beim Erblicken des Streifenwagens deutlich nervös und versuchte, mehrere Gegenstände verschwinden zu lassen. Des Weiteren stand sie augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Bei einer anschließenden Kontrolle der Jugendgruppe entdeckten die eingesetzten Beamten in unmittelbarer Nähe zu der jungen Frau eine geringe Menge an Amphetamin, die sie in einer Folie eingepackt offensichtlich vor Ort entsorgen wollte. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Die 23-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Die junge Frau wurde nach erfolgter Sachbearbeitung entlassen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Wildunfall

Rothenbuch. Am Mittwochabend, gegen 21 Uhr, befuhr ein 46-Jähriger mit seinem Ford die Kreisstraße AB 5 von Rothenbuch kommend in Richtung Weibersbrunn. Vor seinem Fahrzeug überquerte ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn, so dass der Ford-Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Durch den Aufprall entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß.

Freilaufender Hund verursacht Verkehrsunfall
Bessenbach-Straßbessenbach. Am Donnerstagvormittag, gegen 9:30 Uhr, befuhr eine 29-Jährige mit ihrem Skoda die Würzburger Straße. Dort musste sie einem freilaufenden Hund ausweichen, der vor ihrem Fahrzeug von rechts nach links die Fahrbahn überquerte. Durch das Ausweichmanöver geriet sie über den Bordstein einer Mittelinsel, wobei die linken Räder sowie Felgen und möglicherweise die Spurstange beschädigt wurden. So entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Die 29-Jährige versuchte noch, den Hund einzufangen beziehungsweise ihn bis zu seinem Herrchen zu verfolgen, verlor ihn jedoch nach cirka 30 Minuten aus den Augen. Personen, die Hinweise auf den Tierhalter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Geparkter Pkw rollt weg
Haibach. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, parkte ein 86-jähriger Audi-Fahrer seinen Pkw auf dem Parkplatz vom Wildpark in der Büchelbergstraße. Hierzu hatte er zwar die Handbremse angezogen, allerdings offensichtlich das Einlegen eines Ganges vergessen. Nachdem der Rentner sein Fahrzeug verlassen hatte, rollte dieses rückwärts und rammte den unterhalb seines Fahrzeugs abgestellten VW eines 62-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurden das Fahrzeugheck des Audi sowie die komplette Fahrerseite des VW beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 6.000 Euro beziffert.

Aus Unachtsamkeit auf anderen Pkw aufgefahren
Sailauf. Am Donnerstagnachmittag, gegen 15:50 Uhr, befuhr ein 58-Jähriger mit seinem Ford die Aschaffenburger Straße in Richtung Jakobsthal. Er musste kurzzeitig verkehrsbedingt anhalten, was der ihm folgende 81-jährige Mazda-Fahrer offensichtlich zu spät bemerkte und ihm aus Unachtsamkeit ungebremst ins Heck fuhr. Am Mazda entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeugheck des Fords wurde stark beschädigt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf rund 4.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge mussten durch den Abschleppdienst abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand.

Alkoholsünder aus dem Verkehr gezogen
Johannesberg. Am frühen Freitagmorgen, gegen 0:50 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Aschaffenburger Polizei einen Pkw in der Steinbacher Straße. Nachdem während der Kontrolle beim 19-jährigen Fahrer deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde bei einem anschließenden Alkoholtest ein Wert von rund 1,1 Promille festgestellt. Aus diesem Grund musste der junge Fahrer die Beamten zur Polizeidienststelle nach Aschaffenburg begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Kriminalitätsgeschehen

Unbekannter versucht Opferstöcke aufzubrechen
Großostheim. Im Zeitraum zwischen Montagabend, gegen 18 Uhr, und Mittwochvormittag, gegen 9 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter drei Opferstöcke in der Kirche St. Peter und Paul in der Großostheimer Grabenstraße aufzuhebeln beziehungsweise die Schlösser zu öffnen. Da ihm dies offensichtlich nicht gelang, musste er wieder ohne Beute seines Weges gehen. Der entstandene Sachschaden wird mir rund 50 Euro beziffert.

Wer Hinweise zu dem Vorgang geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!