Donnerstag, 03.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

In Dettingen Sterne gesammelt: 16-Jähriger montierte mehrere Mercedes-Sterne ab

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Sterne von fünf Mercedes hatte ein 16-Jähriger am frühen Donnerstag in Karlstein-Dettingen abmontiert.

Am frühen Donnerstag konnte in Dettingen ein Jugendlicher festgenommen werden, der in Verdacht steht, an mehreren Fahrzeugen der Marke Mercedes die Mercedes-Sterne entwendet zu haben. Um 3.25 Uhr war einem aufmerksamen Zeugen in der Julius-Kleemann-Straße eine verdächtige telefonierende männliche Person aufgefallen, die eine Art von Brecheisen in der Hand hielt. Als der Mann den Unbekannten ansprach, warf dieser ein weißes Fahrrad auf den Gehweg und flüchtete in Richtung Schulstraße. Der Zeuge verständigte deshalb sofort über Notruf die Polizei. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung der Polizei, an der auch mehrere Streifen aus Aschaffenburg beteiligt waren, konnte wenig später ein 16-jähriger Jugendlicher in der Hanauer Landstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Im seinem Rucksack hatte er diverses Aufbruchwerkzeug mitgeführt. In unmittelbarer Nähe zu dem Festnahmeort des jungen Mannes wurden außerdem insgesamt fünf Mercedes-Sterne aufgefunden, die offenbar professionell ausgebaut worden waren. Bei der anschließenden Nachschau konnte ermittelt werden, dass die Sterne zu fünf Autos der Marke Mercedes gehörten. Diese waren im Bereich der Julius-Kleemann-Straße, Friedensstraße und Hahnenkammstraße abgestellt. Eine Überprüfung des weggeworfenen Fahrrades ergab, dass dieses in Offenbach gestohlen worden war. Weiterhin wurde noch im Bereich der Alten Straße ein weiteres Fahrrad, Mountain Bike der Marke Aviga, Farbe blau-schwarz, aufgefunden. Hier ist zu vermuten, dass das Rad ebenfalls gestohlen wurde. Nachdem der junge Mann nicht unerheblich alkoholisiert war (1,52 Promille), wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche an seine Erziehungsberechtigten übergeben.

Aufgrund der Gesamtumstände, insbesondere der beiden aufgefundenen Räder, ist nicht auszuschließen, dass an der Tat zumindest noch eine weitere Person beteiligt war. Zeugen bzw. der unbekannte Eigentümer des aufgefunden Fahrrades werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel.06023/944-0 zu melden.

Einbruch in Kiosk geklärt - zwei Täter ermittelt

Schöllkrippen. Wie bereits gemeldet, waren Unbekannte zwischen dem 24. und 26. Oktober in einen Imbiss in der Aschaffenburger Straße eingebrochen. Die Täter waren zunächst in einen Zeltanbau eingedrungen und hatten dann mit einem Pflasterstein eine Scheibe eingeworfen. Allerdings mussten sie ohne Beute abziehen, hinterließen aber einen Schaden von 1000 Euro. Die Alzenauer Polizei hat nun zwei 16-jährige Jugendliche aus dem Landkreis Aschaffenburg als Täter ermittelt.

Fahrradfahrer steht offenbar unter Drogeneinfluss

Karlstein-Dettingen. Am Mittwochmorgen konnte eine Streife der Alzenauer Polizei einen Radfahrer aus dem Verkehr ziehen, der offenbar unter Drogeneinfluss stand. Der 22-jährige Radfahrer war der Streife um kurz nach 7 Uhr in der Hanauer Landstraße aufgefallen, da er in Schlangenlinien fuhr und an einem Verkehrsschild hängenblieb. Nachdem bei der anschließenden Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten festzustellen waren, folgte die obligatorische Blutentnahme.

Spiegelberührung - Kleinwagen flüchtig

Mömbris-Schimborn. Am Mittwoch um 17.45 Uhr fuhr ein 33-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Daxberger Straße von Schimborn in Richtung Daxberg. Ihm kam nach seinen Angaben ein Auto entgegen, der leicht auf die Gegenfahrbahn geriet, so dass es zu einer Spiegelberührung kam, wodurch der linke Außenspiegel am Mercedes zu Bruch ging.  Der Mercedes-Fahrer blieb nach dem Unfall halten, der entgegenkommende Wagen fuhr allerdings weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von 800 Euro zu kümmern. Bei dem flüchtigen Verursacher soll es sich um einen Kleinwagen gehandelt haben.

Unfallflucht

Alzenau. Bei einer weiteren Unfallflucht in Alzenau entstand ein Schaden von 800 Euro. Ein 31-jähriger Mann hatte seinen Peugeot am Dienstag um 18.45 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an der Schäferheide abgestellt. Als er am Mittwochmorgen gegen 17.45 Uhr zu seinem Auto zurückkam, musste er einen Schaden an der linken Front feststellen.

Wildunfall

Mömbris. Am Mittwochnachmittag kam es auf der Staatsstraße zwischen Mömbris und Reichenbach zu einem Wildunfall, bei dem ein Schaden von 2000 Euro entstand. Um 15.45 Uhr hatte ein 29-jähriger VW-Fahrer ein Reh erfasst.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!