Mittwoch, 21.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

"Ich besorge Ersatzteil" - Pilot lässt Doppeldecker nach Notlandung stehen

Parken auf einer Elsenfelder Wiese
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Leichtflugzeug auf einer Wiese, aber vom Pilot keine Spur: Nach mehreren Motoraussetzern hatte sich ein 62 Jahre alter Mann auf dem Flug von Stuttgart nach Gießen am Montag zu einer Notlandung nahe Elsenfeld (Kreis Miltenberg) entschlossen. (Mit Audiobericht der Polizei)

Bilderserie von Ralf & Dominik Hettler

Der Pilot hatte während des Fluges in etwa einem Kilometer Höhe festgestellt, dass offenbar ein Kabel im Zündkreis der Maschine gebrochen war. Um jedes Risiko auszuschließen, landete er schließlich auf einer Wiese am Main.

Nach der geglückten Landung rief der aus Hessen stammende Pilot nicht die Polizei, sondern wollte die Maschine selbst reparieren und wieder starten, wie die Beamten in Würzburg am Dienstag mitteilten. Für den Fall, dass sich jemand über das falsch geparkte Flugzeug wundert, hatte der Hobbyflieger mit einem Filzschreiber lediglich den gut gemeinten Hinweis: "Ich besorge Ersatzteil!" auf den Rumpf geschrieben.Am nächsten Tag wurde eine Obernburger Polizeistreife auf das Objekt am Radweg nach Kleinwallstadt aufmerksam.  Die Polizei machte den Besitzer ausfindig, der bereits das Ersatzteil eingebaut hatte und wieder starten wollte.

Der technisch versierte Mann aus Hessen hatte den Nachbau eines Fliegers aus dem 1. Weltkrieg als Bausatz gekauft und selbst zusammenmontiert. Die Maschine war nach seiner Einschätzung nun startbereit. In Absprache mit dem Luftamt Nordbayern musste allerdings zunächst ein Sachverständiger die Flugfähigkeit der Maschine sowie die Eignung der "Startbahn" begutachten. Außerdem benötigte der Pilot eine sogenannte "Außenstarterlaubnis" da er außerhalb eines Flugplatzes abheben wollte. Um 16.15 Uhr waren alle Genehmigungen erteilt und der Pilot hob mit seiner Maschine von der Wiese in Elsenfeld ab.   dpa/Polizei Unterfranken

 

Notlandung Flieger
Quelle: Andreas Luxem, Polizei Unterfranken

Audiodatei von Andreas Luxem, Polizei Unterfranken
+15 weitere Bilder
Flieger_Notlandung
Foto: Ralf & Dominik Hettler |  17 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!