Samstag, 31.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Hyundai überschlägt sich

Polizei Obernburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Fahrerin eines Hyundai hat sich am Donnerstag Vormittag auf der Staatsstraße bei Sulzbach mit ihrem Auto überschlagen.

Bilderserie: Ralf Hettler

Hyundai überschlägt sich

Sulzbach . Die Fahrerin eines Hyundai hat sich am Donnerstag Vormittag auf der Staatsstraße bei Sulzbach  mit ihrem Auto überschlagen. Kurz nach zehn Uhr war die Frau in Richtung Leidersbach unterwegs, als sie mit ihrem Fahrzeug kurz nach dem Ortsausgang aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn kam. Vermutlich beim Versuch gegenzulenken fuhr das Auto in die rechte Böschung und überschlug sich. Eine technische Ursache kann als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Die Hyundaifahrerin kam bei dem Unfall mit einem Schrecken davon. An ihrem Fahrzeug entstanden erhebliche Schäden, deren Höhe derzeit noch nicht bekannt ist. Es musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt werden. rah

Erste Glatteisunfälle

Mönchberg Gleich zwei Unfälle auf Grund von Eisglätte ereigneten sich am Mittwochfrüh, gegen 06:30 Uhr, auf der Kreisstraße 2, von Collenberg Richtung Mönchberg.
Um 06:30 Uhr kam eine Dorfprozeltenerin mit ihrem  Peugeot aus Richtung Collenberg , kurz nach der Kuppe der Kreisstraße, im Auslauf einer Rechtskurve ins Rutschen.
Die 18-jährige Peugeotfahrerin hatte ihre Geschwindigkeit in der Kurve nicht den Fahrbahnverhältnissen angepasst und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Hier prallte sie gegen einen Baumstumpf, worauf der Pkw auf das Dach geschleudert wurde.
Glücklicherweise wurde die junge Fahrerin, Dank Sicherheitsgurt, nicht verletzt.

Einen kurz darauf die gleiche Strecke fahrenden Fiatfahrer erging es ähnlich. Auch er kam kurz nach der Kuppe, fast an der gleichen Stelle, ebenfalls ins Rutschen. Der Fiat geriet hier jedoch nach links von der Fahrbahn ins Gelände und überschlug sich dort ebenfalls.

Zu beiden Unfällen musste die Feuerwehr Mönchberg zur Hilfeleistung ausrücken. Die teilweise spiegelglatte Fahrbahn wurde von den Mitarbeitern der Straßenmeisterei abgestreut. Die unfallbeschädigten Fahrzeuge wurden von Abschleppdiensten geborgen. Bei beiden Unfällen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.
+6 weitere Bilder
Hyundai überschägt sich bei Sulzbach
Foto: Ralf Hettler |  8 Bilder

Die Polizeiinspektion Obernburg weist darauf hin, dass es höchste Zeit für die Pkw-Fahrer ist die „eingemotteten“ Winterreifen hervorzuholen und zu montieren.

Ohne Führerschein unterwegs

Obernburg Einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Obernburg ist am Mittwochnachmittag, gegen 15:15 Uhr, ein Pkw aufgefallen, der schon des öfteren für „Schwarzfahrten“ benutzt wurde.
Die eingesetzten Beamten entschlossen sich daher, das Fahrzeug anzuhalten. Bei der Überprüfung gab der Fahrer des Fahrzeuges bereitwillig seine Personalien an, konnte jedoch keinerlei Dokumente vorweisen. Nachdem die Beamten ihm gegenüber Zweifel über die Identität äußerten und eine Durchsuchung nach Personalpapieren androhten, räumte der Fiat-Fahrer schließlich ein, bereits seit einem Jahr nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Den eingesetzten Beamten gegenüber hatte er die Personalien seines Bruders angegeben.
Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rausch endete in Haftzelle

Erlenbach In der Haftzelle der Polizeiinspektion Obernburg ist am späten Mittwochabend ein Wohnsitzloser gelandet. Anwohner hatten bei der Polizeiinspektion Obernburg mitgeteilt, dass eine total betrunkene, hilflose Person im Bereich des Toom-Marktes in Elsenfeld herumtorkeln würde. Eine hinzugerufene Streife traf im dortigen Bereich tatsächlich eine Person an, die sich nur noch undeutlich artikulieren konnte und wegen Vollrausches hilflos war.
Da die eingesetzten Beamten auf Grund der Witterungsverhältnisse davon ausgingen, dass die Person im Freien zu unterkühlen drohte, wurde sie in Schutzgewahrsam genommen und auf der Dienststelle ausgenüchtert.

Spiegel abgefahren

Niedernberg Von der Staatsstraße 2303, zwischen Niedernberg und Großwallstadt ist am Mittwochnachmittag, gegen 17:05 Uhr, eine Unfallflucht gemeldet worden. Hier war zur Unfallzeit ein blauer VW Passat von Großwallstadt Richtung Aschaffenburg unterwegs. Dem Passatfahrer kam ein unbekannter Pkw entgegen, der sich etwas zu weit links befand. Der Passatfahrer wurde von dem unbekannten Pkw im Bereich des linken Außenspiegels gestreift. Eine größere Kollision konnte glücklicherweise verhindert werden.
Durch das Abfahren des Spiegels entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,-- €.



Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

 

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Obernburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!