Samstag, 28.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Hund angebunden und vergessen

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Samstag erhielt die Polizei gegen 14:30 Uhr die Mitteilung, dass eine Dackelhündin seit mehreren Stunden vor dem "Kaufland" in der Würzburger Straße angebunden sei.

Stadt Aschaffenburg

Hund angebunden und vergessen

Am Samstag erhielt die Polizei gegen 14:30 Uhr die Mitteilung, dass eine Dackelhündin seit mehreren Stunden vor dem "Kaufland" in der Würzburger Straße angebunden sei.
Nachdem auch durch mehrere Lautsprecherdurchsagen im Markt der Hundehalter nicht ermittelt werden konnte, brachte ein Hundeführer der Polizei die Dackeldame schließlich im Tierheim unter. Die Hündin war nicht gechipt oder tätowiert. Sie war mit einer grünen Leine angebunden und hat offenbar einige Geschwüre im Bauchbereich. Die Polizei geht davon aus, dass das gepflegte Tier von seinem Besitzer vermutlich vergessen wurde.

Fahrstreifen gewechselt

Beim wechseln des Fahrstreifens übersah am Samstag gegen 10:00 Uhr der Fahrer eines Opel Meriva in der Hanauer Straße den links neben ihm fahrenden VW Polo eines anderen Verkehrsteilnehmers. Bei der folgenden leichten Kollision wurde die linke Front des VW und die B-Säule des Opels eingedrückt. Der Sachschaden beträgt ca. 3000.- Euro.

Unfall beim Einparken

Um besser in einen frei gewordenen Parkplatz auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes im Lorbeerweg einparken zu können, setzte eine 58-jährige Opelfahrerin ihren Pkw am Samstag gegen 10:45 Uhr noch ein Stück zurück und übersah dabei den Opel eines 79-jährigen Mannes, der zur gleichen Zeit rückwärts aus seinem Parkplatz ausfahren wollte.
An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

Beim Einparken Tür eingedrückt

Gegen 15:00 Uhr versuchte am Samstag der Fahrer eines Mercedes, in der Lange Straße auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes einzufahren. Hierbei übersah er die bereits geöffnete Türe eine BMW. Die Türe wurde durch den Unfall eingedrückt, die Front des Mercedes beschädigt. Sachschaden ca. 1300 Euro.

Beim Anfahren gerammt

Ein 21-jähriger Marokkaner hat am Sonntag gegen 00:45 Uhr mit seinem BMW der 5-er Reihe ein Taxi gerammt und einen Schaden in Höhe von insgesamt ca. 7000 Euro verursacht. Der Aschaffenburger war aus dem Gelände einer Tankstelle in der Hanauer Straße in den fließenden Verkehr eingefahren und hatte dabei das Taxi, einen VW Touran, übersehen. Das Taxi, dessen Front völlig eingedrückt war, musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde jedoch niemand. Kriminalitätsgeschehen

Gestohlenes Handy gekauft

Bei der Kontrolle von Jugendlichen im Vorraum einer Bank in der Altholstraße stellten die Beamten fest, dass das Apple i-phone eines 21-jährigen Mannes nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Arbeitslose gab an, das Gerät am Tag des Diebstahls in der Innenstadt zum Schnäppchenpreis gekauft zu haben. Gegen ihn wird nun Anzeige wegen Hehlerei erstattet.

Fahrrad gestohlen

Obwohl sie es nur kurz vor dem Haus abstellte, wurde am Samstag um 11:10 Uhr das Fahrrad einer 60-jährigen Aschaffenburgerin in der Stiftsgasse gestohlen. Bei dem Rad, dass die Eigentümerin nicht abgeschlossen hatte, handelt es sich um Mountain-Bike in den Farben schwarz und blau. Auffällig ist, dass an dem Rad ein Korb montier war, in dem sich noch Kartoffeln und Eier befanden. Das Rad hatte einen Wert von ca. 1250.- Euro.
Zeugen, denen am Samstag vormittag ein derartiges Rad aufgefallen ist, können sich bei der PI Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 melden.

Taxifahrer erfolglos geprellt

Weil er den Fahrpreis nicht zahlen wollte, lies sich ein 24-jähriger am Samstag gegen 06:50 Uhr vom Hauptbahnhof in den Ulmenweg fahren, wo es zu einer längeren Diskussion mit dem Taxifahrer kam. Der zahlungsunwillige Fahrgast sprang schließlich aus dem Taxi und versuchte, zu Fuß zu fliehen. Weil er aber sehr betrunken war, geriet er schon nach kurzer Strecke ins Straucheln und wurde vom Taxifahrer eingeholt. Als die Polizei eintraf, hatte der reuige Fahrgast die Rechnung von 12.- Euro bereits beglichen.

Einbruch in Ladengeschäft

Unbekannte sind in der Zeit von Gründonnerstag bis Karsamstag in ein Ladengeschäft in der Sandgasse eingebrochen. Aus einem Tresor im Büro des Ladens entwendeten sie 2500 Euro an Bargeld. Die Polizei konnte einige Spuren sichern und hat die Ermittlungen aufgenommen.



Kreis Aschaffenburg


Ölspur

Johennesberg/Aschaffenburg. Am Samstag nachmittag wurde durch einen Verkehrsteilnehmer eine Ölspur auf der Staatstraße 2309 zwischen Johannesberg und Aschaffenburg mitgeteilt. Die Ölspur wurde von den Feuerwehren aus Aschaffenburg und Johannesberg gebunden. Am Ende der Ölspur trafen die Beamten auf den Verursacher, der gerade mit Ölkanistern an seinem Fahrzeug arbeitete. Ihm wird nun eine Kostenrechnung der Wehren zugestellt.

Rauschgift sichergestellt

Sockstadt. Bei der Kontrolle eines geparkten Pkw in der Waldstraße in Stockstadt haben Beamte des Einsatzzuges der Polizei Aschaffenburg einige Gramm Marihuana und ein Einhandmesser sichergestellt. Den Beamten war der mit 4 Personen besetzte Pkw am Fahrbahnrand aufgefallen. Beim Herantreten an das Fahrzeug konnten sie beobachten, dass sich der Fahrer gerade einen Joint herstellte. Bei der folgenden Kontrolle wurde auch bei einer Beifahrerin noch ein Joint sowie ein Messer sichergestellt.

Sachdienliche Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!