Mittwoch, 21.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Heckscheibe eingeschlagen

Polizei Alzenau
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einer Sachbeschädigung an einem Pkw entstand am Donnerstag ein Schaden von 100,- Euro. Ein Unbekannter hatte zwischen 10 und 12.30 Uhr die Heckscheibe eines Ford eingeschlagen, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Brentanostraße abgestellt war.

Heckscheibe eingeschlagen

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Bei einer Sachbeschädigung an einem Pkw entstand am Donnerstag ein Schaden von 100,- Euro. Ein Unbekannter hatte zwischen 10 und 12.30 Uhr die Heckscheibe eines Ford eingeschlagen, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Brentanostraße abgestellt war.

Mit Reh kollidiert

Kleinkahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Donnerstag um 22 Uhr stieß ein Ford-Fahrer, Höhe der Bamberger Mühle, frontal mit einem Reh zusammen. Das Tier wurde hierbei getötet, am Pkw die Fahrzeugfront eingedrückt (1.000,- Euro).

Unfall mit Fuchs

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Ein BMW-Fahrer erfasste am Freitag gegen 04.30 Uhr auf der Staatsstraße 2305 zwischen der Burg- und der Industriestraße einen Fuchs. Am Pkw wurden bei dem Zusammenstoß die Stoßstange und die Nebelscheinwerfer in Mitleidenschaft gezogen (1.000,- Euro).

Wind als Unfallursache

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Ein Mann stand am Donnerstag gegen 18 Uhr mit seinem VW in der Friedenstraße und wollte nach links auf die Aschaffenburger Straße abbiegen. Plötzlich fiel ein Umleitungsschild aufgrund des starken Windes gegen sein Auto. Dieses wurde an der hinteren linken Tür leicht eingedellt. Der Schaden wird auf 300,- Euro geschätzt.

Unfallflucht

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am Donnerstag musste ein 42-jähriger Mann feststellen, dass sein Pkw angefahren worden war. Mögliche Unfallorte können sowohl die Hanauer Straße als auch das untere Parkdeck des Brentanocenters gewesen sein. Der Verursacher hatte den Pkw offenbar beim Ein- oder Ausparken an der rechten Seite gestreift und einen Schaden von 500,- Euro hinterlassen.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!