Samstag, 15.05.2021

Hanauer Straße/Ebertbrücke: Gleich zwei Unfälle

Aschaffenburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Freitag gegen 15:10 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Ausfahrt einer Tankstelle in der Hanauer Straße.

Ein 79-jähriger Ford-Fahrer wollte vom Gelände der Tankstelle in den fließenden Verkehr einfahren, übersah hierbei jedoch eine von links kommende Mini-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,- Euro.

Während der Verkehrsunfallaufnahme kam es im Bereich der Auffahrt zur Hanauer Straße von der Ebertbrücke kommend zu einem weiteren Verkehrsunfall. Im Rahmen des sog. Reißverschlussverfahrens kam es zur seitlichen Berührung eines VW und eines Ford. Hier entstand auch lediglich Sachschaden, der mit insgesamt ca. 2000,- Euro beziffert wird.
Aufgrund der beiden Unfälle kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit massivem Rückstau.

Sachbeschädigung an geparkten Pkw

Am Freitag gegen 23:45 Uhr kam es in der Adlerstraße zu einer Sachbeschädigung an zwei Pkw. Durch bislang unbekannten Täter wurden an einem Opel und an einem Skoda die linken Außenspiegel abgetreten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 350,- Euro. Zuvor wurden in dem Bereich eine männliche und eine weibliche Person festgestellt, welche als Tatverdächtige in Frage kommen. Eine zeitnahe Fahndung blieb jedoch ohne Erfolg, deswegen bittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg um Hinweise unter der Tel. 06021/857-2230.
 

Kraftrad manipuliert

Am Freitag zwischen 17:00 und 21:00 Uhr wurde in einem Parkhaus in der Seidelstraße an der vorderen Bremsscheibe eines Motorrads der Marke Suzuki manipuliert. Da der Fahrer des Motorrads dies vor Beginn seiner Fahrt nicht bemerkt hat, blockierte das Vorderrad nach kurzer Fahrt komplett. Der 21-jährige Fahrer konnte nur durch Glück einen Sturz verhindern und blieb dementsprechend unverletzt. Gegen den bislang Unbekannten wurden Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen, die möglicherweise eine oder mehrere Personen festgestellt haben, die sich im fraglichen Zeitraum an dem Motorrad zu schaffen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.: 06021/857-2230 zu melden.

Kreis Aschaffenburg

Geparkten Pkw angefahren

Kleinostheim. Bereits am Mittwoch zwischen 18:00 und 20:00 Uhr wurde ein in der Hörsteiner Straße abgestellter VW Golf von einem unbekannten Fahrzeug am vorderen linken Kotflügel touchiert. Der Verursacher hat die Beschädigung unter Umständen nicht bemerkt und entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten sich unter der Tel.: 6021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Wiese in Brand gesetzt

Bessenbach/Keilberg. Am Freitag gegen 16:10 Uhr wurde durch ein Kind der Brand einer Wiese im Bereich der Blumenstraße mitgeteilt. Bei der Befragung stellte sich letztendlich heraus, dass der 11-jährige Mitteiler und sein 12-jähriger Freund die Wiese mittels Feuerzeug und einer Deo-Dose selbst unbeabsichtigt in Brand gesetzt hatten. Nachdem sie ihres gelegten Feuers nicht mehr Herr wurden, alarmierten sie die Feuerwehr. Diese hatte den Brand mit zwei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrmännern und -frauen schnell unter Kontrolle. Es verbrannten ca. 30 Quadratmeter Wiesenfläche sowie 15 Plastikpaletten, die dort gelagert waren. Der Sachschaden wird auf ca. 400,- Euro beziffert. Aufgrund der Strafunmündigkeit haben die beiden reumütigen Kinder kein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung zu erwarten, sie wurden jedoch ihren wenig begeisterten Eltern übergeben.
 
Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!