Mittwoch, 08.07.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Großheubach: Autofahrer flüchtet vor Polizei

Polizei Miltenberg

Miltenberg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Weil er eine Polizeikontrolle entkommen wollte, ist ein Mann am Montagabend vor den Beamten geflohen – erst mit dem Auto und dann zu Fuß.

Am Dienstag, gegen 0:00 Uhr, kam in der Miltenberger Straße einer uniformierten Streife ein weißer Skoda entgegen. Um den Skoda einer Kontrolle zuzuführen, wendete das Dienstfahrzeug, während der Skoda-Fahrer seinen Pkw beschleunigte und versuchte, mit hoher Geschwindigkeit davonzufahren. Nachdem er mit seinem Fahrzeug in einer Sackgasse nicht mehr weiterkam, flüchtete er fußläufig, konnte jedoch allerdings kurze Zeit später angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Den Fahrzeugschlüssel, welchen er im Bereich des Fluchtweges versteckt hatte, konnte aufgefunden werden. Wie sich herausstellte, war der 29-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht. Seine Freundin, welche die Halterin des Fahrzeuges ist, wird sich wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen, sie hatte ihm den Fahrzeugschlüssel überlassen.

Ungeklärter Unfallhergang – Zeugen gesucht

Kleinheubach. Im Einmündungsbereich Im Mittelgewann und Rüdenauer Straße kam es am Montag, gegen 11:40 Uhr, zu einem Unfall zwischen einem Fahrschulauto mit Anhänger und der Fahrerin eines Marcedes. Dabei wurden der Mercedes und der Anhänger leicht beschädigt, der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. Zum Unfallhergang machten die beteiligten Fahrzeugführer widersprüchliche Angaben, weshalb die Polizei nach unabhängigen Zeugen sucht.

Angebranntes Essen sorgt erneut für Feuerwehreinsatz

Miltenberg. Am Montag, gegen 13:20 Uhr, meldete ein Bewohner eines Anwesens in der Bürgstädter Straße Rauchgeruch und den akustischen Alarm eines Rauchmelders. Die Wohnungstüre der betroffenen Wohnung musste mit Gewalt geöffnet werden und die Einsatzkräfte stellten als Ursache für die Rauchentwicklung fest, dass ein verbranntes Essen im Backofen war. Der Wohnungsinhaber hatte vergessen, den Ofen auszuschalten, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!