Sonntag, 27.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Gewalt gegen Lebensgefährtin - Täter Flüchtet und wird gefasst

Polizei Südhessen

Mühltal
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Mann, der einem ersten Fall von Gewalt gegen seine Lebensgefährtin nochmals zu der Frau zurückgekehrt war und dort wieder Krawall gemacht hatte, versuchte vor der Polizei zu flüchten, beschädigte einen Streifenwagen auf seiner Flucht und wurde am Ende gefasst.

Am Sonntagnachmittag (13.09.) kurz nach 17:30 Uhr wurde hiesiger Leitstelle mitgeteilt, dass der Täter einer Häuslichen Gewalt wieder zum Haus und seiner Lebensgefährtin zurückgekehrt sei und herumschreien würde. Die zugrundeliegende Tat hatte sich heute gegen Mittag ereignet. Bei der polizeilichen Aufnahme hatte er sich da bereits entfernt.

Als die Streife nun ankam, fuhr ihr der von vorangegangenen Einsätzen bekannte Täter mit seinem Auto entgegen und bog ab, um sich einer Kontrolle zu entziehen. Dort traf er allerdings auf die zweite Streife. Deren Anhaltezeichen in der Hintergasse missachtete er und fuhr trotz Platzmangels seitlich am stehenden Streifenwagen vorbei. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen über die gesamte Fahrzeugseite ein deutlicher Schaden. Seine weitere Flucht konnte kurz darauf in der Ludwig-Bauer-Straße, in die er erneut eingefahren war, durch das Blockieren der Fahrbahn durch die andere Streife gestoppt werden.

Der Täter wurde festgenommen. Ihn erwartet nun neben der Anzeige wegen Häuslicher Gewalt auch noch eine weitere wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!