Freitag, 14.05.2021

Gespann umgestürzt - langer Stau

A3 bei Weibersbrunn
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Fahrer eines Klein-Lkw mit Anhänger aus der Ukraine verunfallte gegen 18.50 Uhr, kurz vor der Rohrbuchbrücke in Richtung Nürnberg.
Das Gespann kam auf dem rechten Fahrstreifen ins Schlingern, schaukelte sich auf und der Anhänger, mit einem aufgeladenen Fahrzeug, stürzte um. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf  ca. 2000 Euro geschätzt.
 
Die Feuerwehren Weibersbrunn, Waldaschaff und das THW Alzenau waren zum Bergen und Absichern des Gespanns vor Ort.
 
Für die Bergung musste die Richtungsfahrbahn Nürnberg für ca. 20 Min. voll gesperrt werden. Es bildete sich ein 11 km langer Rückstau bis zur Kauppenbrücke. Im Stau ereigneten sich zwei Folgeunfälle mit Sachschaden.
 
Erst gegen 22 Uhr normalisierte sich die Verkehrslage.

Ungeprüfte Originalmeldung der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!