Mittwoch, 21.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Geschwisterpaar stiehlt Bekleidung im Wert von über 400 Euro

Aschaffenburg
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zwei Schwestern im Alter von 18 und 27 Jahren haben am Montag gegen 16:45 Uhr aus einem Bekleidungsfachgeschäft in der City Galerie in der Goldbacher Straße Kleidungsstücke im Gesamtwert von über 400 Euro gestohlen.

Stadt Aschaffenburg

Verhütete Trunkenheitsfahrt

Glück hatte ein 51-Jähriger, der am Montagabend um 18:30 Uhr mit seinem BMW mit laufenden Motor im Reiterweg stand. Eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg stellte diesen fest und unterzog ihn einer Kontrolle. Dabei konnten die Beamten starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei dem 51-Jährigen einen Wert von über zwei Promille. Daher wurde die Weiterfahrt des Mannes unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Da er das Fahrzeug noch nicht im Straßenverkehr führte hat er folglich auch nicht mit einem Strafverfahren zu rechnen.
 
 

Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter hat in der Zeit von Sonntag 20:15 Uhr auf Montag 07:00 Uhr ein Fahrrad der Marke Scott gestohlen. Das Rad war mit einem Fahrradschloss an einer Laterne gesichert und stand in der Goethestraße.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 entgegen.
 

Geschwisterpaar stiehlt Bekleidung im Wert von über 400 Euro

Zwei Schwestern im Alter von 18 und 27 Jahren haben am Montag gegen 16:45 Uhr aus einem Bekleidungsfachgeschäft in der City Galerie in der Goldbacher Straße Kleidungsstücke im Gesamtwert von über 400 Euro gestohlen. Die beiden jungen Frauen nahmen etwa 20 Teile mit in eine Umkleidekabine und kamen ohne Ware, dafür aber mit einem prall gefüllten Rucksack wieder aus der Kabine heraus. Als sie schließlich den Laden verlassen wollten, wurden sie vom Ladendetektiv angesprochen. Bei der Begutachtung der einzelnen Teile wurde dann noch festgestellt, dass die Schwestern die Etiketten herausgeschnitten und dadurch die Kleider auch beschädigt hatten. Beide haben sich nun wegen Ladendiebstahl zu verantworten.
Frau unter Drogeneinfluss wird in Schutzgewahrsam genommen
Am Dienstag um 01:55 Uhr wurde durch eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg eine 48-Jährige Frau stark torkelnd auf der Friedrichstraße festgestellt. Als die Beamten die Dame ansprachen, um sich nach ihrem Wohlbefinden zu erkundigen, fing diese plötzlich an zu rennen. Auf ihrer „Flucht“ schrie sie zusammenhanglose Dinge, führte Selbstgespräche und machte einen äußerst verwirrten Eindruck. Bei der Kontrolle der Frau konnte dann durch die Streife eine geringe Menge Heroin aufgefunden werden. Da die Frau offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand, wurde sie in Schutzgewahrsam genommen. Gegen die Dame wird nun wegen des Besitzes von Betäubungsmittel ermittelt.
 

Kreis Aschaffenburg

Beim Rückwärtsfahren Fußgänger übersehen

Hösbach. Eine 26-Jährige wollte am Montag gegen 13:30 Uhr mit ihrem Daimler rückwärts in eine Hofeinfahrt in der Talstraße einfahren, um dort zu wenden. Dabei übersah sie einen 50-jährigen Fußgänger, welcher zu diesem Zeitpunkt dort stand. Durch den Kontakt mit dem Pkw stürzte der 50-Jährige zu Boden. Die 26-Jährige konnte ihren Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen und rollte mit dem rechten Hinterreifen ihres Daimlers auf den rechten Fußknöchel des Mannes. Der Mann wurde schließlich mit dem Verdacht eines Knöchelbruches mit einem Rettungswagen ins Klinikum Aschaffenburg gebracht.
 

Einmal leicht verletzt nach Auffahrunfall

Großostheim. OT Pflaumheim. Eine 46-Jährige fuhr am Dienstag gegen 08:56 Uhr mit ihrem BMW auf der Ortsentlastungsstraße von Pflaumheim kommend. Dort übersah sie einen Suzuki, welcher hinter einem sehr langsam fahrenden Traktor unterwegs war. Die 46-Jährige fuhr auf das Heck des Suzuki auf. Der Aufprall war augenscheinlich so heftig, dass der Airbag am BMW ausgelöst wurde und ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Der 38-jährige Fahrer des Suzuki wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.
 

Unbekanntes Fahrzeug verliert Plastikkübel

Mainaschaff. Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Montag gegen die Mittagszeit einen schwarzen Plastikkübel verloren, als dieses auf der B 8 zwischen Kleinostheim und Aschaffenburg unterwegs war. Dieser lag dann auf der Fahrbahn. Gegen 14:40 Uhr fuhr dort eine 54-Jährige mit ihrem Ford, erkannte das Hindernis zu spät und fuhr dagegen. Dadurch entstand am Pkw ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Hinweise zu dem Fahrzeug, welches diesen Plastikkübel verlor, nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 entgegen.
 

Pkw verursacht Auffahrunfall und flüchtet im Anschluss

Mainaschaff. Am Dienstag um 07:45 Uhr kam es auf der B 8 zwischen Kleinostheim und Mainaschaff in Fahrtrichtung Aschaffenburg zu einem Auffahrunfall mit insgesamt fünf Fahrzeugen. Die Ursache dieses Unfalls setzte ein bislang unbekanntes Fahrzeug. Dieses befuhr die Bundesstraße auf der linken der beiden Fahrspuren und konnte sich scheinbar nicht entscheiden, ob er an der Ausfahrt nach Mainaschaff hinausfahren wollte oder nicht. Er blinkte zunächst und machte den Anschein, dass er abfahren will, dann entschied er sich jedoch wieder um und zog auf die linke Spur zurück. Der Pkw versuchte es erneut, musste aber wiederum auf die linke Spur ziehen, da ein anderes Fahrzeug auf der rechten Spur fuhr. Da der unbekannte Fahrzeugführer jedoch nicht an der Ausfahrt nach Mainaschaff vorbeifahren wollte, bremste er auf dem linken Fahrstreifen ab. Die Folge dieses Bremsmanövers war, dass insgesamt fünf Pkw nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnten und aufeinander fuhren. Beteiligt waren zwei BMW, ein Ford, ein Daimler und ein Honda. Der Gesamtschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf rund 26.000 Euro. Zwei der Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der unbekannte Fahrzeugführer hielt nach der Karambolage zwar kurz an, flüchtete jedoch von der Unfallstelle, als ihm verkündet wurde, dass er die Unfallursache setzte. Da das Kennzeichen dieses Fahrzeuges bekannt ist, wird nun zunächst gegen den Halter ermittelt.
Der linke Fahrstreifen der Bundesstraße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme auf einer Länge von 150 Meter gesperrt. Der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehren aus Mainaschaff und Aschaffenburg-Damm an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Größere Stauungen wurden nicht verursacht, da die Fahrbahn dort zweispurig ist.
 

Vorfahrtsunfall

Goldbach. Zu einem Vorfahrtsunfall kam es am Montag gegen 20:30 Uhr zwischen einem Mazda und einem Audi auf der B 26. Eine 45-Jährige wollte mit ihrem Mazda vom Erlengrund auf die B 26 in Fahrtrichtung Hösbach auffahren. Dabei übersah sie den Audi, welcher von einer 66-Jährigen gelenkt wurde. Die Mazda-Fahrerin nahm der Audi-Fahrerin die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß bieder Fahrzeuge. Durch die Kollision war der Mazda nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.
 

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Großostheim. Ein Lkw der Marke Renault wurde am Dienstag um 08:32 Uhr in der Babenhäuser Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der 37-jährige Fahrer lediglich im Besitz einer polnischen Fahrerlaubnis ist. Bei der anschließenden Überprüfung des Mannes und des vorgezeigten Führerscheines wurde jedoch durch die Beamten festgestellt, dass gegen den 37-Jährigen eine rechtskräftige Entziehung der Fahrerlaubnis vorliegt. Seine deutsche Fahrerlaubnis wurde im bereits vor einigen Jahren entzogen und er hätte damals auch seine polnische abgeben müssen. Daher wurde die Weiterfahrt des Mannes unterbunden und er hat nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu erwarten.  


Sachdienliche Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!