Mittwoch, 03.06.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Gemünden: Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes missachtet

Polizei Gemünden

Gemünden a.Main
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein 26-Jähriger hat sich am Mittwoch in einer Gemündener Tankstelle nicht an die Maskenpflicht gehalten und so einen Streit mit dem Personal ausgelöst.

Ein 26-jähriger Mann wollte am Mittwoch gegen 16:10 Uhr, in einer Tankstelle in der Wernfelder Straße seine Tankrechnung begleichen. Leider hatte der Kunde nicht die vorgeschriebenen Mund-/Nasenbedeckung auf, weshalb er vom Tankstellenpersonal darauf hingewiesen und ihm angeboten wurde, vor Ort eine Schutzmaske zu kaufen. Im weiteren Verlauf kam es dann zwischen dem Tankkunden und dem 29-jährigen Angestellten der Tankstelle zu einem Streitgespräch, worauf der Kunde das Tankstellengebäude verließ und um Übersendung der Tankrechnung bat. Der Tankkunde muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen.

 

Öl in Gössenheim ausgelaufen

In der Simonsgasse verlor am Mittwoch gegen 13:30 Uhr, das Auto eines Anwohners aufgrund eines technischen Defektes eine größere Menge Öl. Die verständigte Gössenheimer Feuerwehr rückte mit 9 Mann an, um das Öl abzubinden.

 

Autobrand in Gemünden-Wernfeld

Ein VW, der kurz zuvor betankt worden war, ist gestern gegen 12:40 Uhr in der Karlstadter Straße plötzlich in Brand geraten. Der 63-jährige Fahrer und seine drei Mitfahrer konnten das Fahrzeug unbeschadet verlassen. Die Feuerwehren aus Wernfeld und Adelsberg waren im Einsatz und löschten den Brand.

 

Radfahrerin stürzte in Burgsinn

Eine 69-jährige Frau fuhr am Donnerstag gegen 14:00 Uhr, mit ihrem E-Bike auf dem Radweg auf Höhe der Mühlfurtbrücke. Vor der Frau war ihr Ehemann ebenfalls mit dem E-Bike unterwegs. Als dieser leicht abbremste, erkannte das die 69-Jährige zu spät und fuhr auf das Hinterrad des vor ihr Radelnden auf. Die Frau kam dadurch zum Sturz und verletzte sich am Handgelenk. Sie wurde vorsorglich ins Krankenhaus Lohr eingeliefert. An ihrem E-Bike entstand nur ein leichter Sachschaden.

 

Gräfendorf-Weickersgrüben: Motorradfahrer stürzte in Kurve

Der 43-jährige Fahrer eines Kawasaki fuhr gestern gegen 16:00 Uhr, auf der Staatsstraße 2434 von Weickersgrüben kommend. An der Hainbuche wollte der Fahrer nach links in die Bundesstraße 27 Richtung Hammelburg abbiegen. Im dortigen Straßenabschnitt werden auf der Bundesstraße derzeit Straßenbauarbeiten durchgeführt und auf der Fahrbahn befand sich Rollsplitt. Dadurch kam der 43-Jährige beim Abbiegen mit dem Hinterrad des Krades ins Rutschen und stürzte. Der Fahrer wurde mit Prellungen ins Krankenhaus Lohr verbracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 4.000 EUR. Die Straßenmeisterei wurde verständigt, um die Fahrbahn zu reinigen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!