Mittwoch, 12.05.2021

Geldbörse verursacht Unfall

Polizei Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2307 entstand am Donnerstagnachmittag erheblicher Sachschaden. Eine junge Frau war gegen 13 Uhr mit ihrem BMW von Schimborn in Richtung Hösbach unterwegs. Cirka 200 Meter nach dem Ortsschild von Schimborn sah sie eine größere Geldbörse auf der Fahrbahn liegen.

Geldbörse verursacht Unfall

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2307 entstand am Donnerstagnachmittag erheblicher Sachschaden. Eine junge Frau war gegen 13 Uhr mit ihrem BMW von Schimborn in Richtung Hösbach unterwegs. Cirka 200 Meter nach dem Ortsschild von Schimborn sah sie eine größere Geldbörse auf der Fahrbahn liegen. Sie wendete und fuhr zurück, um die offenbar verlorene Geldbörse zu sichern. Dazu stellte sie ihren Pkw mit eingeschaltetem rechten Blinker am rechten Fahrbahnrand ab. Mittlerweile hatte auch ein in Richtung Hösbach fahrender unbekannter roter Mercedes angehalten. Ein VW-Fahrer, der in Richtung Schimborn unterwegs war, schätzte die Situation offenbar falsch ein. Bei Erkennen der beiden Autos bremste er stark ab und wich gleichzeitig nach rechts in den Grünstreifen aus. Dabei prallte er mit seiner linken vorderen Fahrzeugecke gegen das Heck des BMW. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf 6000 Euro. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte der Geldbeutel an die Verliererin ausgehändigt werden.

Durch fliegende Getränkekiste verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße 2443 ereignete, erlitt eine 18-jährige Pkw-Fahrerin leichte Verletzungen. Die junge Frau fuhr um kurz vor 17 Uhr mit ihrem Opel von Hörstein in Richtung Karlstein. Auf Höhe der A45, Anschlussstelle Karlstein, fuhr ein Sattelzug von der Autobahn und bog nach rechts auf die vorfahrtsberechtigte Staatsstraße in Richtung Karlstein ab. Die Opel-Fahrerin konnte nur durch eine Vollbremsung eine Kollision verhindern. Dadurch schleuderte eine Getränkekiste aus dem Fond durch die Mitte nach vorne gegen die Windschutzscheibe. Eine der Glasflaschen traf die Frau dabei am Hinterkopf. Außerdem war die Frontscheibe gesprungen (Schaden cirka 750,- Euro). Nach dem Unfall fuhr der Sattelzug weiter in Richtung Industriegebiet Alzenau-Süd. Da die Geschädigte das Kennzeichen des Aufliegers ablesen konnte, bestehen gute Aussichten den Verursacher zu ermitteln. In diesem Zusammenhang wird die Fahrerin eines weinroten Pkw gesucht, die aus Richtung Karlstein entgegenkam. Die Frau oder sonstige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 in Verbindung zu setzen.

Wildunfall

Zwischen Schneppenbach und Hofstädten stieß eine VW-Fahrerin am Donnerstag um 5.45 Uhr mit einem Reh zusammen. Am Pkw entstand ein Schaden von 3000 Euro. Das Schicksal des Tiers ist nicht bekannt.

Mit Alkohol am Steuer

Am Donnerstag gegen 23.30 Uhr wurde ein Pkw-Fahrer in Michelbach kontrolliert. Da Alkoholgeruch zu bemerken war, wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 0,6 Promille ergab. Zudem bestehen berechtigte Zweifel, ob der Mann im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Auffahrunfall

Am Donnerstagvormittag kam es in der Hanauer Landstraße zu einem Auffahrunfall mit einem Gesamtschaden von 5500 Euro. Ein Opel-Fahrer war um 11.30 Uhr auf das Heck eines Peugeot, der verkehrsbedingt halten musste, aufgefahren.

Scheibe eingeschlagen

Im Laufe des Donnerstags schlug ein Unbekannter die Scheibe einer Haustüre eines Anwesens in der Hugo-Dümler-Straße in Karlstein-Dettingen ein. Hierdurch entstand ein Schaden von 200,- Euro.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!