Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Geländewagen zerlegt

Polizei Würzburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Aus noch ungeklärten Gründen verlor eine 50-Jährige am Dienstag die Kontrolle über ihren Geländewagen. Die Frau war gegen 15.30 auf der Bundesstraße 19 von Giebelstadt kommend in Richtung Würzburg unterwegs.

Würzburg Stadt

Geländewagen zerlegt

Aus noch ungeklärten Gründen verlor eine 50-Jährige am Dienstag die Kontrolle über ihren Geländewagen. Die Frau war gegen 15.30 auf der Bundesstraße 19 von Giebelstadt kommend in Richtung Würzburg unterwegs. Auf der Reichenberger Brücke geriet der Land Rover zunächst auf die Gegenfahrbahn, dann nach rechts an die Leitplanke. Das Auto drehte und überschlug sich und landete seitlich auf der stadtauswärtigen Spur. Glücklicherweise konnten die entgegen kommenden Fahrzeuge alle noch rechtzeitig anhalten. Die Frau wurde unverletzt aus ihrem Sicherheitsgurt befreit, an dem Auto entstand Schaden in Höhe von ca. 28.000 Euro. 

Busfahrerin attackiert

Ohne Grund griff ein 46-Jähriger am Dienstagnachmittag eine Busfahrerin am Würzburger Busbahnhof an. Er beleidigte die Frau, schlug ihr auf den Kopf und trat nach ihr. Danach fuhr der Wüstling mit einem anderen Linienbus davon. Eine Streife nahm die Verfolgung auf, konnte den Übeltäter aber nicht mehr im Fahrzeug antreffen. Derweil kam eine Streife der Bundespolizei zur Unterstützung hinzu, kümmerte sich um die Geschädigte und befragte mehrere Zeugen. In diesem Zusammenhang konnte auch die Identität des Unholdes geklärt werden; er wird seiner Strafe daher nicht entgehen.

Lkw-Bremse ausgebaut

Als Ersatzteillager missbrauchte ein Unbekannter übers verlängerte Wochenende einen Mercedes-Lkw. Das Fahrzeug stand im Friedrich-Bergius-Ring, als die Federspeicherbremse am rechten Hinterrad ausgebaut wurde. Diese Bremse dient auch als sog. Notbremse, falls die Druckluftanlage bei einem Brummi ausfällt. Der Wert liegt bei 500 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Ost ermittelt, Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 erbeten.

Bestohlen

Während des Einkaufs wurde eine 61-Jährige am Dienstagmittag bestohlen. Die Frau war in einem Markt in der Sartoriusstraße, als ein Dieb die Geldbörse aus deren Handtasche angelte. Den Beutewert gab sie mit 100 Euro an.

Fahrraddieb am Dalle

Vom Fahrradständer am Dallenbergbad verschwand am Montagnachmittag ein verschlossen abgestelltes Rad der Marke Stevens. Das schwarze Bike vom Typ S 4 hatte einen Wert von 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-West unter der Tel.-Nr. 0931/457-1530 entgegen.

Überschlag mit Fahrrad

Mit einer Plastiktüte am Lenker radelte ein 19-Jähriger am Dienstagvormittag die Höchberger Straße talwärts. Auf Höhe der dortigen Brauerei geriet die Tüte in die Speichen des Vorderrades. Das Rad blockierte und der junge Mann "stieg über den Lenker" ab. Mit Verdacht auf einen Schulterbruch kam er in eine Klinik.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

In der Hessenstraße wurde in der Nacht zum Dienstag ein schwarzer VW Golf angeschrammt. 300 Euro kostet die Reparatur.

Auf einem Parkplatz an der König-Heinrich-Straße wurde Dienstagnachmittag ein roter Citroen C 1 touchiert. Der Schaden liegt bei 500 Euro. Hinweisgeber können sich bei der Würzburger Polizei unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 melden.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Würzburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!