Mittwoch, 27.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Gegen Laterne geprallt und brennendes Fahrzeug zurückgelassen

Polizei Mosbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Polizei Mosbach wurde am Samstag in der Pfalzgraf-Otto-Straße ein brennendes Fahrzeug gemeldet. Die Polizeibeamten konnten vor Ort festellen, dass das Auto der Marke Opel nach links von der Fahrbahn abgekommen war und gegen einen Laternenmast prallte. Vom verantwortlichen Fahrer fehlte zunächst jede Spur - er konnte erst im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen angetroffen werden.
Mosbach. Am Samstagmorgen wurde der Polizei Mosbach durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer gegen 05.00 Uhr ein in der Pfalzgraf-Otto-Straße verunfallter brennender Pkw gemeldet. Durch die Polizeistreife konnte dann vor Ort festgestellt werden, dass ein Opel Astra in Fahrtrichtung Stadtmitte Mosbach nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Laternenmast geprallt war. Durch auslaufendes Benzin geriet der Pkw dann in Brand und musste von der Feuerwehr Mosbach gelöscht werden. Ein verantwortlicher Fahrer konnte zunächst nicht mehr an der Unfallstelle angetroffen werden. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte dann ein 29-jähriger Mann angetroffen werden. Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Erkenntnisse, dass es sich bei dem 29-jährigen um den Unfallverursacher handeln könnte. Da er mit 1,8 Promille erheblich alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft und der Verlust seines Führerscheines.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Mosbach.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!