Montag, 25.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Gasgrill entzündet Pavillon

Obernburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Gasgrill hat am späten Nachmittag des 22.07.16 einen Pavillon in Sulzbach a.Main entzündet.

Gasgrill entzündet Pavillon

Sulzbach a.Main, Lkr. Miltenberg Ein Gasgrill hat am späten Nachmittag des 22.07.16 einen Pavillon in Sulzbach a.Main entzündet. Der Besitzer einer Gaststätte ließ den Grill nur wenige Minuten unbeaufsichtigt. In dieser Zeit entzündete sich der Grill und ein in unmittelbarer Nähe befindliches Pavillon. Möglicherweise lag ein Defekt am Gewinde der Gasflasche vor. Außer einer leichten Verbrennung an einem Finger entstand kein Personenschaden.

Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

Obernburg a.Main, Lkr. Miltenberg Gegen 21:30 Uhr wurde unweit der Polizeiinspektion Obernburg ein Fahrzeuglenker einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er wies drogentypische Ausfallerscheinungen auf, weswegen eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Bei einem Mitfahrer wurde noch ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Die Insassen mussten nach Abschluss der Maßnahmen ihren weiteren Weg zu Fuß fortsetzen, da die Fahrzeugschlüssel gefahrenabwehrend sichergestellt wurden. Den Fahrzeuglenker und den Messerbesitzer erwarten nun eine Anzeige.

Einen über den Durst getrunken

Elsenfeld, Lkr. Miltenberg Gegen 19:30 Uhr wurde an der Laderampe eines Elsenfelder Supermarktes ein stark alkoholisierter Mann festgestellt, welcher aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr Herr seiner Beine und Sinne war. Er musste zur Ausnüchterung eine Nacht in Polizeigewahrsam verbringen.

Gelegenheit macht Diebe

Wörth a.Main, Lkr. Miltenberg Ein bis dato unbekannter Täter nutzte offensichtlich ein geöffnetes Seitenfenster an einem Pkw in Wörth a.Main, um aus dem Fahrzeuginneren ein mobiles Navigationsgerät und ein Handy zu entwenden. Der Tatzeitraum kann auf die Nachtzeit von 18:30 Uhr bis 07:30 Uhr eingegrenzt werden. Täterhinweise gibt es bis dato keine.

Betrügerischen Anruf erhalten und richtig reagiert

Obernburg a.Main, Lkr. Miltenberg Bereits am 21.07.2016 bekam ein Obernburger Bürger gegen 12:30 Uhr einen Anruf von einem angeblichen Richter aus Frankfurt. Dieser äußerte, dass der Geschädigte sofort 10.000 € überweisen solle, sonst werde sein Bankkonto gesperrt. Als der Geschädigte stutzig wurde und nicht auf die Forderung einging, wurde ihm noch ein geringer Betrag zur Abwendung der Sperre angeboten. Da der Geschädigte nicht auf die Forderungen einging wurde das Gespräch von Seiten des „Richters“ beendet. Aufgrund dieser vorbildlichen Reaktion und anschließender Meldung an seine Hausbank und die zuständige Polizeiinspektion kam es in diesem Falle zu keinem Geldfluss. Es wird in diesem Zusammenhang erneut darauf hingewiesen, auf solche telefonischen Forderungen niemals einzugehen und auf keinen Fall irgendwelche Zahlungen zu leisten.
 
Originalmeldungen der Polizei Obernburg 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!