Samstag, 15.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

"Fundsache" Schlange in Heigenbrücken

Reisende fangen "ihnen unbekannte" Schlange im Bahnhof

Heigenbrücken/Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ringelnatter
Eine "ihnen unbekannte Schlange" hatten Reisende am Bahnhof Heigenbrücken entdeckt.
Foto: Bundespolizei Würzburg
Eine »ihnen unbekannte Schlange« in Heigenbrücken eingefangen und zur Bundespolizei nach Aschaffenburg gebracht: Das haben sich zwei Reisende am Samstag getraut.

Sie entdeckten das Tier am Bahnhof in Heigenbrücken. Sie nahmen wohl an, dass es irgendwo entwischt war und vermisst wurde. Kurzerhand entschieden sie sich, die Schlange in einer Plastiktüte zu verstauen und nach Aschaffenburg zu bringen. Gegen 18 Uhr schlugen die Schlangenfänger dann mit ihrer »Fundsache« auf dem Revier der Bundespolizei am Aschaffenburger Hauptbahnhof auf.

Die Beamten mussten sich auch erst einmal schlaumachen und schickten ein Foto des Tieres an den Reptilienexperten der Aschaffenburger Feuerwehr. Dieser gab Entwarnung: Es handelte sich um eine harmlose Ringelnatter, also eine in unseren Breitengraden heimische Schlange. Die Feuerwehr nahm sich ihrer an und setzte sie aus.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!