Donnerstag, 26.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Fünf-Kilo-Hantel gegen Schaufenster

Wertheim
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Fünf-Kilo-Hantel
Wer kann Hinweise zu der abgebildeten Hantel mit der Aufschrift »Bad Company« geben bzw. wo fehlt ein solches Sportgerät? Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.
Foto: Polizei Tauberbischofsheim
Mit einer Fünf-Kilo-Hantel ging ein bislang unbekannter Einbrecher in der Nacht zum Sonntag ans Werk. Er warf das Schwergewicht gegen die Scheibe der Eingangstür der Firma Hifi-Point in der Spessartstraße in Bestenheid.

Fünf-Kilo-Hantel gegen Schaufenster

Wertheim-Bestenheid. Das 6 Milimeter starke Sicherheitsglas zersprang und die Hantel landete im Geschäft. Mit einem Fahrradsattel, den er zuvor offenbar von einem Fahrrad in der Odenwaldstraße entwendet hatte, versuchte er die Glassplitter wegzuschlagen. Vermutlich suchte der unbekannte Täter anschließend ohne Beute das Weite. Wer kann Hinweise zu der abgebildeten Hantel mit der Aufschrift „Bad Company“ geben bzw. wo fehlt ein solches Sportgerät?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter Telefon 09342/9189-0 entgegen.

Schmuckdiebstahl aufgeklärt – Handschellen klickten

Wertheim. Durch umfangreiche Ermittlungen konnten die Beamten des Polizeireviers Wertheim einen Diebstahl Anfang März in den Räumlichkeiten des Juweliers Christ im Factory-Outlet-Center in Bettingen aufklären. Ein diebisches Pärchen hatte einen Brillantring im Wert von 6999 Euro entwendet (wir berichteten). Das von den Tätern benutzte Fahrzeug, ein weißer Mercedes, führte schließlich auf ihre Spur. Weitere Ermittlungen über Rumänien und Frankreich, in Zusammenarbeit mit der KPI Memmingen, haben ergeben, dass es sich bei dem 60-Jährigen und seiner 26-jährigen Begleiterin um die Täter aus Wertheim handelt. Es stellte sich schließlich heraus, dass von dem Pärchen weitere Schmuckdiebstähle im Bundesgebiet und in Österreich verübt wurden.

In Memmingen hatten sie im Februar eine Goldkette bei einem Juwelier im Wert von über 1400 Euro entwendet. Weiterhin kam es zu einem versuchten Trickdiebstahl in einem Uhrengeschäft in Karlstadt. Hier wurden die Beschuldigten beobachtet, wie sie ebenfalls mit dem weißen Mercedes wegfuhren. Vermutlich geht ein weiterer Diebstahl im Januar in Innsbruck auf das Konto des Paares. Hier wurde eine Goldkette im Wert von etwa 1000 Euro entwendet. Anfang Juli klickten dann schließlich die Handschellen. Aufgrund eines EU-Haftbefehles wurde der 60-Jährige am Grenzübergang nach Ungarn festgenommen und wartet auf seine Auslieferung nach Deutschland. Seine Begleiterin, für die ebenfalls ein EU-Haftbefehl vorliegt, ist noch flüchtig.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Tauberbischofsheim

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!