Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Frontalzusammenstoß: Ein Toter, eine Schwerverletzte

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B26 in Hassfurt-Wülflingenist am Montagmorgen ein Autofahrer ums Leben gekommen, eine Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Die B 26 ist derzeit total gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt die Haßfurter Polizei.
Gegen 06.20 Uhr kam es auf der B 26 bei Wülflingen zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem VW Sharan und einem VW Golf. Warum die beiden Pkw kollidierten ist bislang noch völlig unklar. Fest steht nur, dass die 52-jährige Golffahrerin offenbar in Richtung Haßfurt unterwegs war. Bei dem folgenschweren Unfall wurde der ebenfalls 52-jährige Sharanfahrer aus dem Landkreis Haßberge so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beide Autofahrer waren allein unterwegs und wurden durch die Wucht des Aufpralls in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die Fahrerin des Golf, die aus Schweinfurt kommt, erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.
 
Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg inzwischen ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingeschaltet. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Wülflingen, Obertheres und Haßfurt waren mit circa 45 Mann an der Unfallstelle im Einsatz und leisteten technische Hilfe. Die B 26 ist zur Stunde (09.45 Uhr) noch komplett gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauern an.
 
 
Kathrin Reinhardt, Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!