Mittwoch, 05.05.2021

Frau und Töchter bei Unfall auf A45 bei Alzenau verletzt

Rettungshubschrauber im Einsatz

Alzenau
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A45 bei Alzenau am Montag wurden drei Menschen verletzt.

Kurz vor 17 Uhr war die Fahrerin eines Ford Mondeo auf der Autobahn in Richtung Gießen unterwegs, als ein VW-Fahrer kurz nach der Anschlussstelle Alzenau-Nord, unmittelbar vor dem Ford, vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. 

Daraufhin kam die 24-jährige Ford-Fahrerin in den mittleren Grünstreifen.  Die junge Frau verlor endgültig die Kontrolle über ihr Fahrzeug. 

Das Auto querte die komplette Fahrbahn, kam nach rechts von der Autobahn ab, prallte gegen mehrere Bäume und landete schließlich in einem Waldstück.

Sowohl die Fahrerin, als auch ihre beiden im Fahrzeug mitfahrenden ein- und dreijährigen Töchter wurden dabei verletzt. Sie wurden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte durch Ersthelfer versorgt.
Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurden die drei in Krankenhäuser eingeliefert.
Vorsorglich waren auch zwei Rettungshubschrauber auf dem Anflug und konnten vorzeitig wieder abdrehen.

Die Feuerwehren aus Karl und Karlstein sicherten die Unfallstelle ab, reinigten die Fahrbahn und leiteten den Verkehr an der Anschlusstelle Alzenau-Nord ab. 

Frau und Töchter bei Unfall auf A45 bei Alzenau verletzt
Quelle: Ralf Hettler

Die Richtungsfahrbahn Gießen war für rund eine Stunde komplett gesperrt.
Am Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden, dieser musste abgeschleppt werden. 

+ weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A45 bei Alzenau
Foto: Ralf Hettler |  Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!