Feueralarm in Großkahl

Brennende Sträucher gefährden Haus - Anwohner helfend zur Stelle

Alzenau
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Muttertag, um 13.16 Uhr wurden die Feuerwehren aus Kleinkahl, Schöllkrippen und Westerngrund zu einem Gebäudebrand in die Straße Rickgärten nach Großkahl alarmiert.

An einem Wohngebäude gerieten Sträucher aus ungeklärter Ursache in Brand. Die Flammen drohten auf das Gebäude überzugreifen, Rauch war bereits ins Gebäude eingedrungen. 

Anwohner löschten den Brand mittels Feuerlöschern und Gartenschläuchen bereits vor Eintreffen der Feuerwehr, sodass Schlimmeres verhindert werden konnte. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kleinkahl kontrollierten die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera und löschten Glutnester mittels Schnellangriff ab. Das Gebäude wurde mit einem Lüfter vom Brandrauch befreit. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Schöllkrippen und Westerngrund, sowie die Vertreter der Kreisbrandinspektion (KBM Trapp und KBM Thoma) konnten die Alarmfahrt abbrechen. Eine Person wurde vom Rettungsdienst untersucht, diese musste jedoch nicht ins Krankenhaus. 

Die Feuerwehr Kleinkahl war unter Leitung von Kommandant Ulf Wirzberger mit 22 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Der Gerätewagen Logistik der Feuerwehr Schöllkrippen war mit sechs Kräften vor Ort. Die Einsatzstelle konnte nach ca. einer Stunde der Polizei übergeben werden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!