Samstag, 05.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Feuer in Großostheimer Firma: Technischer Defekt, 200.000 Euro Schaden

Mitarbeiter in Sicherheit gebracht
1 Kommentar
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach dem Brand eines Firmengebäudes in Großostheim steht die Ursache für das Feuer fest. Ein technischer Defekt in einem Leuchtstoffröhrenband hatte das Feuer ausgelöst, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 200.000 Euro entstanden war.

Bilderserie: Ralf Hettler

 
Wie bereits berichtet, hatte ein Zeuge die Feuerwehr verständigt, weil dichter Qualm aus dem Gebäude in der Stockstädter Straße drang. Zusammen mit Verkäuferinnen einer Bäckerei sorgte der Mann dafür, dass alle Personen, die noch in dem Haus waren, gewarnt wurden und sich in Sicherheit bringen konnten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen, trotzdem entstand ein massiver Gebäudeschaden.
 
Die Brandermittler der Kriminalpolizei Aschaffenburg hatten die weitere Sachbearbeitung übernommen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt in einem Leuchtstoffröhrenband verursacht worden war. Polizei Unterfranken
+20 weitere Bilder
Feuer in Großostheimer Firma
Foto: Ralf Hettler |  22 Bilder
1 Kommentar

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!