Donnerstag, 13.05.2021

Feride Sancar aus Großostheim weiterhin vermisst

Polizei sucht mit Hubschraubern und Hunden
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Suchmaßnahmen nach der 89-jährigen Feride Sancar aus Großostheim laufen weiterhin auf Hochtouren. Seit den frühen Morgenstunden sind unter anderem Personensuchhunde der Polizei, ein Polizeihubschrauber und Einsatzkräfte der Feuerwehr, sowie der Wasserwacht im Einsatz.

Feride Sancar aus Großostheim weiterhin vermisst

GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Die Suchmaßnahmen nach der 89-jährigen Feride Sancar aus Großostheim laufen weiterhin auf Hochtouren. Seit den frühen Morgenstunden sind u.a. Personensuchhunde der Polizei, ein Polizeihubschrauber und Einsatzkräfte der Feuerwehr, sowie der Wasserwacht im Einsatz.
 
Wie bereits berichtet, war Frau Sancar am Mittwochmittag bis etwa 12:30 Uhr war in der Obhut von Verwandten und hatte sich danach während deren kurzminütigen Abwesenheit offensichtlich zu Fuß auf Wanderschaft begeben. Wohin sie lief ist weiterhin unklar. Die Vermisste ist an Demenz erkrankt und zu Fuß recht gut unterwegs. Suchmaßnahmen der Aschaffenburger Polizei mit allen verfügbaren Kräften und dem Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie von Personensuchhunden wurden eingeleitet und dauerten bis in die späten Mittwochabendstunden an.
 
Seit Donnerstagmorgen ist erneut ein Großaufgebot an Einsatzkräften mit der Suche nach Frau Sancar beschäftigt. Neben der Polizei, sind zahlreiche Einsatzkräfte der Großostheimer Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes und der DLRG im Einsatz. Auch der Sonnecksee ist in die Suche miteinbezogen. Wir bitten weiterhin um Hinweise aus der Bevölkerung und wiederholen die Personenbeschreibung der Vermissten:
  • 173 Zentimeter groß
  • kräftige Figur
  • hat rot gefärbte Haare und trägt ein buntes Kopftuch
  • ist vermutlich bekleidet mit einem längeren, dunkelblauen Blazer, einem hellbeigen Rock, schwarzen Leggins und Clogs.
Wer Frau Sancar gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!