Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Faustschlag in der Disco - Wer war der Angreifer mit den kurzen, blonden Haaren?

Aschaffenburg
Kommentieren
5 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Samstagfrüh gegen 2.30 Uhr kam es in einer Disco in der Luitpoldstraße zu einer Streitigkeit zwischen einem 33jährigen aus Bad Bocklet und einem bislang Unbekannten.

Stadt Aschaffenburg

Tätlichkeit in Aschaffenburger Disco:
Am Samstagfrüh gegen 02.30 Uhr kam es in einer Disco in der Luitpoldstraße zu einer Streitigkeit zwischen einem 33jährigen aus Bad Bocklet und einem bislang Unbekannten.
Diese verbale Streitigkeit endete mit einem Faustschlag des Unbekannten ins Gesicht des 33jährigen. Die Beteiligten wurden vom Sicherheitspersonal des Hauses verwiesen und die Polizei wurde verständigt. Der Unbekannte, der ca. 1,80m groß sein soll, ein langes weinrotes Hemd an hatte und sehr kurze blonde Haare hatte, war bei Eintreffen der Beamten jedoch nicht mehr vor Ort.
Hinweise bitte an die PI Aschaffenburg unter der Tel.: 06021/857-2230.                                                 
 

Nach Widerstandshandlung in Gewahrsam
Die Nacht in der Zelle musste ein 58jähriger aus Babenhausen verbringen, der im stark alkoholisierten Zustand randaliert hatte. Er war mit einem Freund unterwegs, als die Beiden in der Herrleinstraße mit jemandem Streit anfingen. Der 58jährige schlug dort auch einen 83jährigen aus Aschaffenburg. Dieser verletzte sich dabei leicht am Kopf. Im Zuge der Fahndung konnte der Täter in einer Kneipe in der Würzburger Straße angetroffen werden. Der Täter wurde gegenüber den Beamten erst beleidigend. Im Anschluss versuchte er nach den Beamten zu schlagen. Er wurde dann über Nacht in Gewahrsam genommen. Außerdem musste er eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Rotlicht missachtet - Unfall mit leichtverletzter Person
Ein 71jähriger Pkw-Fahrer aus Aschaffenburg befuhr am Freitagvormittag, gegen 10.45 Uhr mit seinem Pkw Daimler die Müllerstraße. An der Kreuzung zum Schönbergweg missachtete er eine rote Ampel. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 41jährigen Aschaffenburger Kradfahrer der vom Schönbergweg kam. Der Kradfahrer wurde an den Beinen und an der Hüfte verletzt und wurde ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert. Zudem wurden durch die Kollision noch Fahrzeugteile umhergeschleudert und trafen ein drittes Fahrzeug. Dieses Fahrzeug, ein BMW wurde noch im Bereich der Motorhaube beschädigt.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 7000.- Euro.
 
Fahren unter Drogeneinfluss
Gleich 2 Verkehrsteilnehmer, die augenscheinlich unter Drogeneinfluss gefahren waren, wurden von Beamten der PI Aschaffenburg erwischt. Der erste wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Löherstraße festgestellt. Der 25jährige aus Aschaffenburg, der am Freitagmittag mit einem Moped unterwegs war zeigte während der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten. Ebenso verhielt es sich mit einem 47jährigen aus Mespelbrunn, der Freitagsnachts in Gailbach kontrolliert wurde. Beide mussten auf der Dienststelle eine Blutprobe abgeben. Die weitere Fahrt wurde jeweils unterbunden.
  
Abbiegeunfall I
Am Freitagnachmittag, gegen 16.50 Uhr kam es in der Alois-Alzheimer-Allee in Aschaffenburg zu einem Abbiegeunfall. Eine 34jährige, die mit ihrem Pkw Renault von Aschaffenburg kommend zum Klinikum fahren wollte, ordnete sich an der Zufahrt zu diesem auf der Linksabbiegerspur ein. Sie bog dann nach links ab, übersah jedoch eine 21jährige Volvo-Fahrerin, die aus Haibach entgegenkam. Bei dem Zusammenstoß wurde diese auch leicht verletzt und im Klinkum versorgt. Die 34jährige blieb unverletzt. Ihr 3 Monate alter Sohn, der auf dem Rücksitz saß wurde jedoch vorsorglich in die Kinderklinik zur Untersuchung verbracht. Beide Fahrzeuge waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Schäden belaufen sich auf ca. 12.000 Euro.
 
Abbiegeunfall II
Am Freitagabend, gegen 18.45 Uhr kam es zu einem weiteren Abbiegeunfall, diesmal in der Schönbornstraße, im Bereich der Autoauffahrt in Richtung Würzburg. Eine 19jährige aus Waldaschaff wollte mit ihrem Pkw Daimler von Goldbach kommend nach links auf die Autobahnauffahrt abbiegen. Dabei übersah sie jedoch einen entgegenkommenden 55jährigen Pkw-Fahrer aus Darmstadt mit seinem Ford Fiesta. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt, die Schadenshöhe beträgt insgesamt ca. 3500.- Euro.
   
Wechselfallenbetrug in Einkaufsmarkt
In einem Einkaufsmarkt in der Schönbornstraße haben zwei, bislang unbekannte Täter, vermutlich südosteuropäischer Herkunft eine Kassiererin betrogen. Nachdem einer der beiden eine Cola mit Kleingeld bezahlt hatte, bat er um das Wechseln mehrerer 100.- Euro Scheine. Die Kassiererin zählte ihr Geld nach, konnte jedoch nicht wechseln. Der Täter nahm wohl dann sein Geld wieder an sich und verließ das Geschäft. Währenddessen hatte er wohl 300.- Euro an sich genommen. Der zweite Täter lenkte unterdessen den nachfolgenden Kunden so geschickt ab, dass diese den Sachverhalt vermutlich nicht beobachten konnten.
Hinweise bitte an die PI Aschaffenburg unter der Tel.: 06021/857-2230.
                        

Kreis Aschaffenburg 

Vorfahrt missachtet
Mainaschaff - Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden von ca. 3.500,- Euro kam es am Freitag, gegen 18:30 Uhr in der Hauptstraße. Eine 60-jährige Nissanfahrerin, die von der Rosenstraße in die Hauptstraße abbiegen wollte, übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Ford eines 72-Jährigen. Glücklicherweise wurde bei dem folgenden Zusammenstoß niemand verletzt.
 
Geparkten Pkw angefahren und anschließend geflüchtet
Mainaschaff - Wegen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Freitag zwischen 16:30 Uhr und 16:45 Uhr in der Johann-Dahlem-Str. ereignet hat, wird nun gegen Unbekannt ermittelt. Der Geschädigt hatte seinen Pkw Suzuki kurz auf dem Parkplatz eines Geschäfts abgestellt und musste bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug feststellen, dass vordere linke Kotflügel beschädigt ist. Von dem Verursacher des Schadens fehlt jede Spur, weshalb die Polizei auf Zeugenhinweise angewiesen ist.
 
Spiegel im Vorbeifahren beschädigt und weitergefahren
Goldbach - Im Vorbeifahren wurde am Freitag, gegen 06:50 Uhr, der Spiegel eines im Dammer Weg abgestellten VW Passat abgefahren. Der Unfallverursacher setze seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstanden Schadens zu kümmern. Der Unfall wurde durch eine dahinterfahrende Zeugin beobachtet.
 
Vorfahrtsmissachtung endet mit Sachschaden
Großostheim/Ringheim - Ein 26-jähriger Daimler-Fahrer missachtete am Freitag gegen 10:20 Uhr die Vorfahrt eines 83-jährigen Skoda-Lenkers in der Bornthalstraße. Es entstanden hierbei glücklicherweise nur Sachschäden. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Bußgeldverfahren.
 
Ohne gültige Fahrerlaubnis beim Rangieren Verkehrsunfall verursacht
Kleinostheim - Seine Unachtsamkeit beim Rangieren wurde dem 28-jährigen Fahrer eines Paketzulieferers zum Verhängnis. Der junge Mann musste seinen Kleintransporter in der Friedrich-Ebert-Str. verkehrsbedingt rangieren und stieß hierbei gegen den hinter ihm stehenden Roller eines 26-Jährigen. Im Nachgang der Unfallaufnahme stellten Beamte der PI Aschaffenburg fest, dass die Fahrerlaubnis des Unfallverursachers entzogen ist. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. 

Marihuana bei Personenkontrolle aufgefunden
Kleinostheim - Im Rahmen einer Personenkontrolle in der Saaläckerstraße bewiesen Beamte der PI Aschaffenburg am Freitag gegen 22:30 Uhr einen guten Riecher. Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen stellte sich heraus, dass dieser kurz zuvor einen Pkw geführt hatte. Da er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bei einer genaueren Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Beamten letztendlich auch noch eine geringe Menge Marihuana, die er in seiner Unterhose versteckt hatte.
 
Pflasterstein in ein parkendes Fahrzeug geworfen
Goldbach - Ein Unbekannter hatte es zwischen Donnerstag, 18:00 Uhr, und Freitag, 06:30 Uhr, auf ein Fahrzeug abgesehen, das in dieser Zeit in der Aschaffenburger Straße abgestellt war. Dieses fand der Besitzer mit einer zerstörten Seitenscheibe vor, die mit einem Pflasterstein eingeworfen wurde. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, mögen sich mit der Polizei in Aschaffenburg in Verbindung setzen.
 
Geld aus Pkw entwendet
Hösbach - Aus dem Geldbeutel einer 81-Jährigen wurden bereits am Donnerstag, zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr, 330,- Euro entwendet. Die Seniorin hatte ihre Geldbörse in ihrem Pkw belassen, den sie im Brühlweg abgestellt hatte. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.
 
Hemd von Terrasse gestohlen
Goldbach - Einen ungebetenen Gast hatten Anwohner der Unterafferbacher Str. am Freitagmorgen, gegen 03:00 Uhr. Der Hausherr wurde wegen verdächtigen Geräuschen wach und konnte auf der Terrasse einen Mann sehen, der kurz darauf verschwunden war. Ebenso verschwunden war ein Hemd des Anwohners. Der Unbekannte war gem. den Angaben des Geschädigten ca. 175 cm groß, schlank und dunkel gekleidet. Wer weitere Hinweise zu dem Vorfall geben kann, soll sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung setzen.

Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!