Mittwoch, 25.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Fasching in Rieneck: betrunkene Teenager und Schläge

Polizei Gemünden/Karlstadt
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Polizei und Rettungskräfte waren am Faschingsdienstag während Faschingszug und After-Zug-Party im Dauereinsatz.

Alkoholexzesse rund um den Fasching

Rieneck, Lkr. Main-Spessart Polizei und Rettungskräfte waren am Faschingsdienstag während Faschingszug und After-Zug-Party im Dauereinsatz.
Kurz nach dem Faschingszug brach auf dem Gehweg in der Hauptstraße eine 13Jährige aufgrund ihres übermäßigen Alkoholkonsums zusammen. Sie war mehrfach für kurze Zeit nicht ansprechbar und wurde durch das BRK in eine Würzburger Klinik eingeliefert.
Eine 15-jährige Freundin, die sich zunächst um die 13Jährige gekümmert hatte, brach kurze Zeit später auf der Toilette einer Gaststätte ebenfalls aufgrund ihrer Alkoholisierung zusammen. Auch sie wurde durch das BRK ins Krankenhaus gebracht.
Die Eltern wurden telefonisch verständigt und das Jugendamt informiert.
Ein Alkotest konnte bei den beiden Mädchen aufgrund ihres Gesundheitszustandes nicht durchgeführt werden.
Danach wurden eine 15- und eine 16-Jährige wankend und völlig aufgelöst auf dem Gehweg, ebenfalls in der Hauptstraße, angetroffen. Ein durchgeführter Alkotest ergab bei der 15Jährigen einen Wert von 1,22 Promille und bei der 16Jährigen einen Wert von 1,38 Promille.
Die Eltern der alkoholisierten Jugendlichen wurden verständigt. Außerdem wird das Jugendamt in Kenntnis gesetzt.

Gegen 17.15 Uhr wurde der Polizei ein orientierungsloser, 40jähriger Mann übergeben. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Er wurde von der Polizei nach Hause gefahren.

Zwei Jugendliche von Unbekanntem geschlagen

Rieneck, Lkr. Main-Spessart Zwei Jugendliche, eine 13Jährige und ein 16Jähriger, wurden gegen 18.00 Uhr von einem unbekannten Täter auf dem Parkplatz (Festplatz), in der Nähe des Bratwurststandes, mehrfach ins Gesicht geschlagen. Die 13Jährige wurde durch das BRK ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkotest bei ihr ergab einen Wert von 1,16 Promille. Ihr 16jähriger Freund konnte den stolzen Wert von 1,46 Promille vorweisen.
Die Eltern wurden ebenfalls verständigt und das Jugendamt informiert. Die Polizei in Gemünden, Tel. 09351/97410, sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Gemünden

Kettensäge aus Maschinenhalle gestohlen

BÜCHOLD, LKR. MAIN-SPESSART. In der Zeit von Dienstag, 05.02.13, bis Donnerstag, 07.02.13, ist aus einer Maschinenhalle im Afterbankweg eine Kettensäge der Marke Stihl, Typ 350 verschwunden. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 400 Euro.

- Wer hat in diesem Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet ?
- Wer kann Angaben zum Verbleib des Gerätes machen ?

Hinweise bitte unter Telefon 09353/9741-0 an die Polizei Karlstadt.

Blumenkübel samt Buchsbaum beschädigt

KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Am Sonntagabend hat ein bisher Unbekannter in der Neuen Bahnhofstraße einen Blumenkübel zerschlagen. Der darin befindliche Buchsbaum wurde ebenfalls herausgerissen. Anschließend wurde die Erde auf der Fahrbahn verteilt.

Nach den bisherigen Feststellungen ereignete sich die Tat im Zeitraum von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr kurz nach Ende des Faschingsumzuges.

Hinweise bitte unter Telefon 09353/9741-0 an die Polizei Karlstadt.


Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Karlstadt
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!