Montag, 25.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Fahrzeug macht sich selbständig und landet in der Kahl

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein geparktes Auto, Subaru, machte sich am Montagnachmittag in der Kahlstraße selbständig, querte daraufhin rückwärts die Fahrbahn, überrollte einen Stromverteilerkasten, fuhr die anschließende Böschung hinab und kam in der Kahl zum Stehen.

Offensichtlich hatte der 33-jährige Fahrzeugbesitzer nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert. Glücklicherweise liefen keine Betriebsstoffe in die Kahl aus. Bei der Fahrzeugbergung unterstützte die FFW Kleinkahl. Der zuständige Stromversorger musste den Stromverteilerkasten vom Netz nehmen. In Teilen von Kleinkahl kam es zu einem kurzzeitigen Stromausfall. Insgesamt entstand ein Gesamtschaden von ca. 3500 Euro.

Unfallflucht: Kahl

Am Montagnachmittag blieb eine bislang unbekannte Nissan-Fahrerin, in der Bahnhofstraße, an einem geparkten BMW hängen und beschädigte diesen. Die Dame fuhr anschließend mit ihrem Fahrzeug in Richtung Alzenau davon. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro. Zeugen die sachdienliche Hinweise insbesondere zum Unfallhergang, zu dem Fahrzeug oder der Unfallverursacherin geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Alzenau unter der Telefonnummer 06023-944-0 zu melden.

Vorfahrt missachtet: Alzenau

Eine 35-jährige Audi-Fahrerin fuhr, am Montagnachmittag, von der Hemsbacher Straße aus kommend in die Michelbacher Straße ein und übersah hierbei einen von links kommendes Auto. Die 51-jährige Toyota-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zu einem Zusammenstoß. Die Audi-Fahrerin hätte die Vorfahrt gewähren müssen. Es wurde niemand verletzt, jedoch entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 2500 Euro.

Betrunken und ohne Führerschein: Kahl

Bei einem 48-jährigen Autofahrer stellten Beamte der Polizei Alzenau am Montagnachmittag, im Burgweg, Alkoholgeruch fest. Im Rahmen eines Atemalkoholtests wurde ein Wert von über 2,2 Promille ermittelt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Des Weiteren ist der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Unter Drogeneinfluss und mit Rauschgift unterwegs: Mömbris/Schimborn

Beamte der Polizeiinspektion Alzenau kontrollierten, am Montagnachmittag, in der Kahlgrundstraße, einen 35-jährigen BMW-Fahrer. Hierbei stellten sie drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt, eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Des Weiteren entdeckten die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeugs Kleinmengen an Betäubungsmitteln.

Versuchter Einbruch in Gartenhütte: Alzenau/Hörstein

Ein bislang unbekannter Täter versuchte in der Zeit von Montag, 05.10., ca. 19.30 Uhr, bis Sonntag, 11.10.2020, ca. 15 Uhr, in eine Gartenhütte in der Verlängerung der Straße „Mittlerer Röderweg“, einzudringen. Dem Täter gelang es jedoch trotz mehrerer Versuche nicht in das Gebäude einzudringen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Alzenau aufgenommen.

Zeugen die sachdienliche Hinweise insbesondere zum Tathergang, zu verdächtige Fahrzeugen oder Personen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Alzenau unter der Telefonnummer 06023-944-0 zu melden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!