Sonntag, 16.05.2021

Fahrer erleidet Sachschaden wegen Steinbrocken auf der Straße bei Gemünden

Polizei Gemünden

Gemünden
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Unfall
Foto: Stefan Puchner (dpa)
Auf der Staatsstraße 2303 haben sich mehrere Steinbocken befunden. Ein junger Fahrer hat nicht ausweichen können, und sein Auto erlitt einen Sahschaden beim Überfahren der Steine.

Ein 28-jähriger Autofahrer befuhr am Mittwochabend gegen 19:20 Uhr die Staatsstraße 2303 von Adelsberg kommend in Fahrtrichtung Gemünden. Auf der Fahrbahn lagen mehrere große Steinbrocken, welche offensichtlich vom Abhang auf die Straße gerollt waren. Der 28-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und befuhr diese mit dem Hinterreifen seines Pkw Toyota. Hierdurch wurden die Radkappe und der Reifen beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 100,- Euro beziffert.

Alkoholisierter Autofahrer unter Drogeneinfluß und ohne Fahrerlaubnis

Mittelsinn, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch gegen 21:00 Uhr wurde in der Brunnenstraße ein Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei wurde festgestellt, dass der 28-Jährige lediglich eine ausländische Fahrerlaubnis besitzt, mit welcher er nicht berechtigt ist, in Deutschland Auto zu fahren.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Außerdem gab es bei dem Fahrer ebenfalls deutliche Anzeichen auf Drogenkonsum. Ein Schnelltest verlief positiv.

Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol und anderer berauschender Mittel, sowie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!