Donnerstag, 13.05.2021

Fahranfänger im Graben gelandet - mit mehr als zwei Promille am Steuer

Zellingen
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Montagmorgen ist ein Fahranfänger mit seinem Skoda bei Zellingen von der Straße gerutscht und in einem Acker gelandet. Die Ursache für den Unfall war Alkohol am Steuer.

Fahranfänger im Graben gelandet - mit mehr als zwei Promille am Steuer

ZELLINGEN, LKR. MAIN-SPESSART. Am Montagmorgen ist ein Fahranfänger am Kreisverkehr mit seinem Pkw im Graben gelandet. Der 18-Jährige war von Retzbach kommend auf der Staatsstraße in Richtung Duttenbrunn unterwegs. Bei der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr verlor der junge Mann kurz vor 06.00 Uhr die Gewalt über seinen Skoda. Der Pkw kam in der Folge von der Fahrbahn ab, durchquerte den Straßengraben und kam schließlich im angrenzenden Acker zum Stehen. Der wenige Minuten später eintreffenden Polizeistreife wurde der Grund für diesen Fahrfehler relativ schnell klar. Der 18-Jährige roch nämlich deutlich nach Alkohol. Ein Atemtest erbrachte einen Wert von knapp über zwei Promille, weshalb der Fahrer die Beamten auch zu einer Blutentnahme begleiten musste. Sein Führerschein wurde noch am Unfallort sichergestellt.


Vorfahrt missachtet - mindestens 10.000 Euro Sachschaden

KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. In der Nacht zum Montag hat eine 51-Jährige beim Überqueren der Arnsteiner Strasse die Vorfahrt eines anderen Pkw übersehen. Die Frau war gegen 23.00 Uhr in der Bodelschwinghstrasse in Richtung Himmelstadt unterwegs und überquerte dabei die Bundesstraße. Im Kreuzungsbereich stieß sie mit einem Volvo zusammen, dessen 55-jähriger Fahrer auf der Bundesstrasse in Richtung Stetten unterwegs war. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro.
 

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Karlstadt

Betrunkener Radfahrer fährt Fußgänger um

Gemünden am Main, Lkr. Main-Spessart Am Samstagabend, gegen 18.15 Uhr, fuhr ein 61jähriger Mann mit seinem unbeleuchteten Fahrrad vom Gesundeitszentrum kommend in Richtung Häfnergasse. Auf Höhe von Haus-Nr. 26 stieß er mit einem gleichaltrigen Fußgänger zusammen, wobei beide zu Boden fielen. Bei dem Sturz wurde der Radfahrer leicht verletzt, der Fußgänger blieb unverletzt. Aufgrund von Alkoholgeruch wurde bei dem Radfahrer ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,82 mg (1,64 Promille). Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen den Fahrradfahrer wird Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.


 


Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Gemünden

 

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!