Samstag, 15.05.2021

Explosive Fundsache - Granate im Blumentopf

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Dass bei der Polizei Fundsachen abgegeben werden, gehört an sich zum Tagesgeschäft der Beamten und Beamtinnen. Wenn allerdings plötzlich eine Mörsergranate aus dem 2. Weltkrieg auf dem Wachtisch liegt, hört der Routineeinsatz auch für erfahrene Polizisten auf.

Explosive Fundsache

Pfungstadt (ots) - Dass bei der Polizei Fundsachen abgegeben werden, gehört an sich zum Tagesgeschäft der Beamten und Beamtinnen. Wenn allerdings plötzlich eine Mörsergranate aus dem 2. Weltkrieg auf dem Wachtisch liegt, hört der Routineeinsatz auch für erfahrene Polizisten auf.

Am frühen Samstagabend (22.08.) erschien ein 55-jähriger Pfungstädter Bürger auf der Polizeiwache in Pfungstadt und stellte einen Blumentopf auf den Wachtisch. Er gab an, dass er eine Fundsache abgeben möchte. Zur großen Überraschung des diensthabenden Dienstgruppenleiters handelte es sich bei der Fundsache aber nicht um den Blumentopf selbst, sondern vielmehr um seinen Inhalt. Aber auch hierbei handelte es sich nicht wie üblicherweise um Blumen oder Grünpflanzen, in dem Blumentopf lag eine Mörsergranate aus dem 2. Weltkrieg!

Auf Befragen gab der Pfungstädter an, dass seine Ehefrau seit vielen Jahren mal wieder die Pflanzen umgetopft und hierbei die Granate gefunden habe. Durch den Polizeibeamten wurde der Blumentopf samt Inhalt sofort außerhalb der Polizeistation in einen sicheren Bereich verbracht und dort bis zum Eintreffen der Sprengstoffexperten des Hessischen Landeskriminalamtes deponiert.

Die weiteren Ermittlungen zu der Herkunft der Weltkriegsmunition wird die Kriminalpolizei in Darmstadt aufnehmen.

Originalmeldung der Polizei Südhessen
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!