Montag, 17.05.2021

Exhibitionist mit "unrundem Gang"

Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Kerl habe einen "unrunden Gang" gehabt, der vielleicht altersbedingt oder aber Folge einer Behinderung sein könnte. So beschrieb eine ältere Dame am Dienstagmittag die Bewegung des Mannes, der sich ihr gegenüber unsittlich gezeigt hatte. Die Seniorin war gegen 12.15 Uhr auf dem Waldfriedhof unterwegs, als der Exhibitionist vor ihr plötzlich mit geöffneter Hose auftauchte.

Exhi mit "unrundem Gang"

Hanau-Großauheim (iz) Der Kerl habe einen "unrunden Gang" gehabt, der vielleicht altersbedingt oder aber Folge einer Behinderung sein könnte. So beschrieb eine ältere Dame am Dienstagmittag die Bewegung des Mannes, der sich ihr gegenüber unsittlich gezeigt hatte. Die Seniorin war gegen 12.15 Uhr auf dem Waldfriedhof unterwegs, als der Exhibitionist vor ihr plötzlich mit geöffneter Hose auftauchte.
  • Er war Mitte bis Ende 50,
  • etwa 1,70 Meter groß und hatte eine untersetzte Figur.
  • Bekleidet war der Mann mit grauer Jacke und Hose sowie einer grauen Schildmütze;
  • möglicherweise handelte es sich hierbei um Arbeitskleidung.
Wer den Mann noch gesehen hat oder Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Großauheimer Wache (06181 9597-0) oder der Kripo (06181 100-123).

Bub am Ringcenter angefahren - Zeuge gesucht

Offenbach. (iz) Am frühen Dienstagabend wurde zwischen 18 und 18.30 Uhr ein Bub vor einem Getränkeladen am Ringcenter von einem Auto angefahren und verletzt. Der augenscheinlich schon ältere Fahrer des Wagens stieg auch kurz aus und sprach mit dem 10-Jährigen, fuhr dann aber weiter. An dem betreffenden Auto waren vermutlich DA-Kennzeichen angebracht. Diesen ganzen Vorfall hat wohl auch ein Zeuge mitbekommen, der anschließend ein paar Worte mit dem Angefahrenen gewechselt hatte. Dieser wichtige Zeuge wird dringend gebeten, sich mit dem 2. Revier (Telefon 069 8098-5200) in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Imbiss

Rodgau/Jügesheim. (aa) Geld, Zigaretten und verschiedene Getränke nahmen Einbrecher in der Nacht zum Dienstag aus einem Imbiss an der Hermann-Staudinger-Straße mit. Zwischen 20.30 und 5 Uhr hatten die Diebe eine Tür und ein Fenster aufgehebelt. Im Schankraum brachen die Täter außerdem noch einen Spielautomaten auf. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Alarm vertreibt Ganoven

Seligenstadt-Froschhausen. (iz) Schnell abhauen mussten am noch dunklen Mittwochmorgen Einbrecher, die eine Spielothek am Reitpfad ins Visier genommen hatten. Fast genau um 3.30 Uhr hatten die Ganoven ein Fenster eingeschlagen und versucht, den Flügel zu öffnen, als der Alarm des Casinos los ging und die Halunken vertrieb. Die Kripo hat verschiedene Spuren gesichert, setzt parallel dazu aber auch auf mögliche Zeugen, die sich bitte bei der Seligenstädter Wache (06182 8930-0) oder der Kripo (069 8098-1234) melden.

81-Jähriger wird Opfer von Trickbetrügern

Rodgau (sb) Nachdem ein 81-Jähriger aus Nieder-Roden am Dienstagmittag zunächst an einer Bank Bargeld abgehoben hatte, wurde er auf dem Heimweg aus einem Fahrzeug heraus von zwei unbekannten Männern angesprochen. Einer der beiden Fahrzeuginsassen suggerierte dem Rentner, dass man ihn aus früheren Zeiten von der Arbeit her kenne und begleitete den Herrn nach Hause in die Sudetenstraße. Gegen 14.15 Uhr folgte ihm einer der Männer in seine Wohnung und bot ihm dort billige Lederimitate für 500 Euro an. Dem Rentner jedoch erschien das Verhalten merkwürdig und so verwies er den Herrn seiner Wohnung. Erst später stellte der zunächst gutgläubige Rentner fest, dass sein Geld weg war. Seine Wohnungstür hatte die ganze Zeit offen gestanden; offensichtlich wurde es von den beiden Männern gestohlen. Diese waren mit einem schwarzen Auto, ähnlich eines neueren VW-Golf-Modells, mit WI-Kennzeichen unterwegs. Die beiden Fahrzeuginsassen werden wie folgt beschrieben: Erste Person: Männlich, 30 bis 40 Jahre, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schmale Gestalt, glattes dunkelbraunes Haar, gebräunte Haut, dunkel gekleidet mit einer blauen Hose. Die Person sprach akzentfreies Deutsch und führte zudem eine dunkle Plastiktüte mit sich. Zweite Person: Männlich, etwa 60 Jahre, kurze dunkle Haare, helle Haut. Hinweise zu den Trickdieben nimmt die Polizei unter 069 8098-1234 entgegen.

Geklauter Laster wieder aufgetaucht

Hanau und Gelnhausen (iz) Etwas mehr als 40 Kilometer vom Tatort entfernt wurde in der Nacht zum Mittwoch ein geklauter Laster von der Polizei entdeckt. Der große Mulden-Kipper war genau zwei Wochen zuvor in Wächtersbach von einem Schrottplatz weggekommen und stand nun auf dem Parkplatz eines Möbeldiscounters an der Otto-Hahn-Straße. Vielleicht hat jemand gesehen, wann oder von wem der große blaue Mercedes-Lkw dort abgestellt worden ist. Hinweise bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123) oder die Ermittler in Gelnhausen (06051 827-0).
 

Diebe kamen übers Dach

Hanau-Mittelbuchen (iz) Nicht alles Gute kommt von oben - das stellte die alarmierte Polizei in der Nacht zum Mittwoch an einem Einkaufsmarkt an der Lützelbuchener Straße fest. Dort waren Einbrecher nach Mitternacht auf das Dach des Gebäudes geklettert und hatten sich von dort aus Zugang zu den Räumen einer angeschlossenen Bäckereifiliale verschafft. Von dort aus stemmten die Halunken eine Wand zum Büro des Marktes auf; warum sie dann allerdings gegen 1.30 Uhr ihr weiteres Vorhaben aufgaben und offenbar über den Haupteingang das Weite suchten, ist nicht bekannt. Augen- oder Ohrenzeugen des Einbruchs melden sich bitte bei der Hanauer Kripo, Telefon 06181 100-123.

Schwer verletzter Radfahrer - Polizei sucht Zeugen

Schöneck (chb) Ein schwerverletzter Radfahrer: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, gegen 10 Uhr, in der Uferstraße ereignete. Ein Fahrzeugführer aus Schöneck wollte mit seinem Mercedes das Gelände einer Tankstelle verlassen und übersah beim Abbiegen einen 83-jährigen Radfahrer aus Kilianstädten. Der Pkw und das Fahrrad berührten sich und der Radler kam zu Fall. Hierbei zog er sich Verletzungen am Kopf zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeibeamten aus Maintal bitten nun darum, dass sich Zeugen des Unfalls bei der Wache in Dörnigheim melden (06181 4302-0).

Diebstahl einer Kasse endet mit Festnahme

Schlüchtern (chb) Für zwei Langfinger endete am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, der Diebstahl einer Geldkassette auf der Polizeiwache. Zwei Jugendliche aus Schlüchtern, im Alter von 16 und 17 Jahren, betraten kurz vor Ladenschluss einen Imbiss in der Bahnhofstraße und gaben zunächst eine Bestellung auf. Als die Betreiberin das Essen für die beiden zubereiten wollte, soll einer der Tatverdächtigen in die Kasse mit den Tageseinnahmen gegriffen haben; anschließend wären die Langfinger zu Fuß geflüchtet. Der alarmierten Polizei wurde ständig der aktuelle Fluchtweg mitgeteilt, so dass die Jugendlichen "In den Sauren Wiesen" vorläufig festgenommen werden konnten. Einen Teil der Beute führten die beiden noch mit sich; der Rest wurde durch die Ordnungshüter auf dem zurückgelegten Weg ebenfalls aufgefunden. Nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt und den Eltern übergeben.

Unfall während Einschulungsgottesdienst

Gründau (chb) Kein erfreuliches Erlebnis hatte eine 46-jährige Niedergründauerin, als sie am Dienstagmorgen, gegen 9 Uhr, ihren VW in der Schieferbergstraße mit Beschädigungen an der Schiebetür und der hinteren Stoßstange vorfand. Vermutlich wurde der blaue Caravelle beim Vorbeifahren gestreift. Da der Unfallzeitpunkt vermutlich vor dem Einschulungsgottesdienst in der Bergkirche liegen dürfte, hoffen die Ermittler in Gelnhausen, dass Zeugen das Geschehen beobachtet haben könnten. Diese melden sich bitte bei der Polizei Gelnhausen unter 06051 827-0.

Originalmeldungen der Polizei Südosthessen/Offenbach
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!