Freitag, 27.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Essen angebrannt - Feuerwehr rückt an

Lohr a.Main
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zu einem Einsatz musste am Sonntagvormittag gegen halb zehn ein Löschzug der Lohrer Feuerwehr, sowie die Feuerwehr Sackenbach ausrücken. In der Lindig-Siedlung hatte eine Anwohnerin eine Tupper-Schüssel mit Essen auf den eingeschalteten Herd gestellt und danach die Wohnung verlassen.
Der Kunststoffbehälter begann natürlich zu schmoren und die Wohnung war komplett verraucht. Eine aufmerksame Mieterin und der Hausmeister konnten Schlimmeres verhindern und alles vom Herd entfernen. Die Feuerwehr lüftete anschließend die gesamte Wohnung.
Für Ihre Nachlässigkeit erwartet die Wohnungsbesitzerin nun eine entsprechende Anzeige.


Lohr a.Main, Lkrs. Main-Spessart:
 
Verkehrsunfälle
 
Ein Metallpfosten war einer 52jährigen Autofahrerin am Freitagnachmittag im Weg, als sie mit ihrem Pkw in der Nähe der Lohrer Realschule wenden wollte. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 300.-- €.
 
Ein zweiter Metallpfosten wurde in der Nähe des Türkisch-Islamischen Kulturvereins in der Partensteiner Straße umgefahren. Auch hier wollte ein 53jähriger ortsfremder Autofahrer wenden und stieß mit seinem Pkw gegen das Metallgeländer. Der relativ geringe Sachschaden wurde auf 200.-- € geschätzt.
 
 
Partenstein, Lkrs. Main-Spessart:
 
Einbrüche
 
Gleich zwei Betriebe wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag in im Industriegebiet von Partenstein von Einbrechern heimgesucht. In beiden Fällen drangen die Diebe über Fenster in die Firmen ein und durchsuchten dort alle Schränke und Schubladen. Während der oder die Diebe einmal 200.-- € Euro aus einer Geldkassette entwendete, wurde im zweiten Fall keine Beute gemacht. Allerdings entstand hier ein Sachschaden von etwa 300.-- Euro.
Hinweise zu den Einbrüchen bitte an die Polizei in Lohr unter der Tel-Nr. 09352 87410
 
 
Lohr a. Main, Lkrs. Main-Spessart:
 
Schmierereien
 
Neben dem Polizeigebäude wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag auch das Alte Rathaus in Lohr beschmiert. Neben obszönen Bildern wurde auch mehrfach die Aufschrift „ACAB“ auf die Gebäude mit Sprühfarbe geschmiert. Das Entfernen der Graffiti dürfte mit insgesamt etwa 2000.-- € zu buche schlagen.
 

 
 
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!