Sonntag, 31.05.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Esselbach: Radfahrer ohne Helm verletzt sich bei einem Sturz schwer

Polizei Martheidenfeld

Esselbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In Esselbach ist ein E-Bike-Fahrer am Donnerstag schwer verletzt worden, als er über einen Stein fuhr und dabei stürzte.

Beim Sturz mit seinem E-Bike hat sich am Donnerstag, gegen 22:40 Uhr, ein 22-Jähriger ein Schädelhirntrauma und Rippenbrüche zugezogen. Der Mann befuhr einen Feldweg, der sich in Verlängerung der Straße „Am Trieb“ erstreckt. Nach Zeugenaussagen sei er über einen Stein gefahren und dann in einen Graben links des Feldwegs gestürzt. Nach dem Sturz war er kurz bewusstlos, aber bei Eintreffen der Hilfskräfte wieder ansprechbar. Nach Erstversorgung wurde der Verletzte in die Uniklinik nach Würzburg eingeliefert. Der junge Mann war ohne Helm unterwegs und am E-Bike befand sich kein Licht. Ein Schaden am Fahrrad ist nicht entstanden.

 

Triefenstein: Jagdkanzel beschädigt

Ein unbekannter Täter hat in der Zeit von Sonntag bis Donnerstag sein Unwesen an einer Jagdkanzel getrieben. Es wurden ein Holm und eine Sprosse der Hochsitzleiter mutwillig durchgebrochen, sowie ein Böller im Innern der Kanzel gezündet. Ein größerer Schaden entstand zum Glück nicht. Bereits in der Zeit von Ende April bis Anfang Mai wurden zwei Hochsitze in diesem Bereich und ein weiterer im Jagdrevier Marktheidenfeld in ähnlicher Art und Weise beschädigt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!