Donnerstag, 15.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Erfolgreiche Fahndungskontrolle auf der A 3

Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried konnten am Montagnachmittag auf der A 3 eine Fahrt unter Drogeneinfluss unterbinden und eine geringe Menge Rauschgift sicherstellen. Außerdem wurden zwei Personen überprüft, die von einer Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben waren.
Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen. Bei der Kontrolle eines Daimler-Benz gegen 15.00 Uhr wurden bei der Beifahrerin einige Gramm Marihuana und Amphetamin aufgefunden. Die 28-Jährige hatte die unerlaubten Substanzen in ihrer Handtasche mitgeführt. Die Münchnerin erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Gegen 15.35 Uhr stellten die Beamten fest, dass der 34-jährige Fahrer eines BMW mit rumänischer Zulassung von der Staatsanwaltschaft Bielefeld, wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben ist.

Ebenso war ein 28 Jahre alter Kosovare, der den Polizeibeamten gegen 16.45 Uhr ins Netz ging, zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben, allerdings wegen Diebstahls von der Staatsanwaltschaft Osnabrück.

Eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt waren dann die Folge einer Verkehrskontrolle eines 35-jährigen Pkw-Fahrers um 17.30 Uhr. Der Nürnberger hatte sein Fahrzeug offensichtlich unter dem Einfluss von Rauschgift geführt. Die Fahrzeugschlüssel wurden bis zur Herstellung der Fahrtüchtigkeit von der Polizei einbehalten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung.

Ungeprüfte Originalmeldung der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!