Samstag, 15.05.2021

Eisrettungseinsatz entpuppt sich als Fehlalarm

Über 100 Rettungskräfte im Einsatz
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Großaufgebot von Rettungskräften rückte am Samstag Abend in der Stockstädter Schulstraße an. Kurz nach 18 Uhr hatte ein Spaziergänger gemeldet, dass an der Gersprenz Gegenstände lägen und eventuell eine Person in den Bach gefallen sei.


Bilderserie, "Eisrettungseinsatz entpuppt sich als Fehlalarm", Ralf Hettler

Daraufhin rückten über 100 Rettungskräfte der Feuerwehr Stockstadt, von Wasserwacht, Rettungsdienst und Polizei, wie auch der Wasserrettungszug der Aschaffenburger Feuerwehr an. Die Einsatzkräfte suchten den betroffenen Uferbereich ab, konnten jedoch keine Hinweise finden, dass tatsächlich eine Person in den Bach gefallen ist. Nachdem sich herausgestellt hatte, dass es sich vermutlich um einen Irrtum handelte, konnten die Helfer nach knapp einer Stunde die Rückfahrt wieder antreten. rah

+ weitere Bilder
Eisrettungseinsatz entpuppt sich als Fehlalarm
Foto: Ralf Hettler |  Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!