Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Einbruchserie aufgeklärt - 21-Jähriger und 23-Jähriger in Haft

Auch 14-Jähriger gehörte zur Diebesbande
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Kontrolle von zwei jungen Männern hat zur Aufklärung von insgesamt zehn Einbrüchen in Sportheime und Gaststätten im Landkreis Miltenberg geführt. Die Tatverdächtigen haben auf ihrer Diebestour Beute in Höhe von mehreren Tausend Euro gemacht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.
Nach Abschluss der Umfangreichen Ermittlungen sitzen der mutmaßliche Haupttäter sowie ein weiterer Komplize auf Antrag der Aschaffenburger Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Im Zeitraum von Ende August bis Ende September gab es in den Südspessartgemeinden des Landkreises Miltenberg vermehrt Einbrüche in Sportheime und ähnliche Lokale. Gegen Ende September wurden fast täglich Einbruchs- oder Diebstahlschäden gemeldet.

Stemmeisen und Taschenlampen im Rucksack
Um weiteren Taten vorzubeugen, wurden die betroffenen Gemeinden vermehrt bestreift. So kam es, dass in der Nacht vom 23. zum 24.September zwei junge Männer aus Spessartgemeinden in Dorfprozelten von einer Streife der Miltenberger Polizei einer Kontrolle unterzogen wurden. Es handelte sich um einen 21-Jährigen, der von einem 14-Jährigen begleitet wurde. Bei der Kontrolle der beiden fanden die Beamten in deren Rucksäcke verschiedene Aufbruchwerkzeuge, wie Stemmeisen und eine Wasserrohrzange. Zudem hatten sie noch Handschuhe, Nylonstrumpfhosen und Taschenlampen dabei. Auf Vorhalt der Beamten gaben die zwei sofort zu, für die Einbrüche und Diebstähle in der letzten Zeit verantwortlich zu sein.

Nach den durchgeführten Ermittlungen werfen Polizei und Staatsanwaltschaft dem 21-jährigen Tatverdächtigen vor, mit wechselnden Komplizen insgesamt zehn Objekte angegangen, zwei Fahrräder und einen Roller gestohlen, sowie einen Pkw aufgebrochen zu haben. Die Diebe haben bei ihren Beutezügen neben Bargeld auch Wertgegenstände, wie Fernsehapparate, Laptops, aber auch Süßigkeiten und Getränke mitgenommen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf über 4.000 Euro.

Der 14-Jährige, der den Älteren in jener Nacht von Dienstag auf Mittwoch begleitete, hat nach derzeitigem Erkenntnisstand an neun Taten mitgewirkt. Des Weiteren stellte sich heraus, dass ein 23-Jähriger als Tippgeber und Gehilfe fungiert hatte. Der junge Mann war erst einige Monate zuvor wegen mehrerer Einbrüche zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die beiden Älteren am 25. September dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser entsprach dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ sowohl gegen den 21-Jährigen als auch gegen den zwei Jahre älteren Mann Haftbefehl. Beide wurden daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der 23-Jährige muss zudem mit dem Widerruf seiner Bewährung rechnen.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!