Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Einbruch in Alzenauer IT-Firma - Schaden im sechsstelligen Bereich

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In die Alzenauer Firma "LittleBit Technology" eingebrochen sind Unbekannte am vergangenen Wochenende. Laut Polizei liegt der Beute- und Sachschaden "gewiss im sechsstelligen Bereich".

Zwischen Freitagabend, 22.00 Uhr, und Montagmorgen verschafften sich die Unbekannten über das Dach gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude im Industriegebiet Süd D im Ortsteil Hörstein. Aus den Firmenräumen erbeuteten sie mehrere Kartons mit IT-Zubehör und entkamen. Der Beute- und Sachschaden liegt gewiss im  sechsstelligen Bereich.

Der Sachbearbeiter der Kripo Aschaffenburg bittet zur Aufklärung des Falles jetzt auch um Hinweise aus der Bevölkerung und fragt:

Wem sind im Laufe des Wochenendes im Bereich einer Firma verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Wer hat Personen, Lichtschein oder Geräusche auf bzw. von einem Firmendach wahrgenommen?

Wer hat ein mögliches Verladen von Kartons beobachtet?

Wer kann sonstige sachdienliche Angaben zu dem Fall machen?

Anrufe bitte an die Kripo Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1732.

red/Polizei

Vorfahrtsunfall in Alzenau

Am Montagmorgen kam es an der Einmündung Westumgehung/Mühlweg zu einem Vorfahrtsunfall mit einem Schaden von 7.000 Euro. Um kurz nach 10 Uhr wollte ein 66-jähriger BMW-Fahrer von der Westumgehung auf den Mühlweg abbiegen. Dabei übersah er offenbar den vorfahrtsberechtigten Opel einer 75-jährigen Frau, die auf dem Mühlweg in Richtung Wasserlos fuhr. Beide Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Opel beim Zurücksetzen übersehen: Kahl

Bei einem Verkehrsunfall in der Straße Zur Sandmühle entstand am Montagnachmittag ein Schaden von 3.000 Euro. Um 14.30 Uhr wollte ein 43-jähriger Laster-Fahrer zu der dortigen Seniorenresidenz fahren. Da er die Einfahrt verpasst hatte, setzte er ein Stück zurück und fuhr dabei gegen den hinter ihm stehenden Opel einer 61-jährigen Frau.

Auto angefahren: Karlstein-Dettingen

Am Montagmorgen wurde in der Hanauer Landstraße ein abgestellter VW angefahren, der Verursacher flüchtete. Eine 33-jährige Frau hatte ihren VW dort gegen 10 Uhr abgestellt. Sie stand auf der Beifahrerseite, um ihr Kind auf dem Rücksitz anzugurten. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug, das in Richtung Kleinostheim fuhr, streifte den VW beim Vorbeifahren am linken Außenspiegel, der dadurch zu Bruch ging. Der Fahrer fuhr allerdings unverrichteter Dinge weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern.

Wasserhäuschen besprüht: Mömbris-Niedersteinbach

Bereits am Freitag wurde in der Alzenauer Straße ein Wasserhäuschen besprüht. Durch das Graffiti entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Handy verschwunden: Alzenau

Bei dem Besuch eines Einkaufsmarktes wurde einem 54-jährigen Mann am Montagmorgen sein Handy entwendet. Der Mann hielt sich um 10.15 Uhr in dem Markt in der Emmy-Noether Straße auf und telefoniert mit seinem iPhone. Nach dem Telefonat steckte er das Handy in eine Halterung an seinem Gürtel. Wenig später musste er dann feststellen, dass das iPhone im Wert von circa 250 Euro spurlos verschwunden war.

Hinweise an die Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!