Dienstag, 02.03.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

E-Scooter-Fahrerin in Kahl angefahren - Verursacher flüchtet

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Unfall in der Alzenauer Straße in Kahl ist eine 22-jährige Frau am Montagmorgen leicht verletzt worden. Da der Unfallversucher flüchtete, ermittelt die Polizei nun unter anderem wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Gegen 6.45 Uhr fuhr die Frau mit ihrem E-Scooter vom Bahnhof in Richtung Galgenrain. Am Ende der Straße fuhr sie nach links zu einem Radweg. Gleichzeitig fuhr ein Autoahrer rückwärts aus der Alzenauer Straße. Die junge Frau konnte nicht mehr ausweichen und wurde von dem Auto erfasst. Sie stürzte zu Boden und zog sich dabei Schürfwunden und Prellungen am Bein zu. Der Autofahrer flüchtete ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern in Richtung Alzenauer Straße. Nach Angaben der Frau soll es sich bei dem flüchtigen Auto um einen schwarzen Ford Focus mit AB-Kennzeichen gehandelt haben.

Zu schnell bei Regen: Verkehrsschild beschädigt

Am frühen Montagabend landete ein Renault-Fahrer an einem Verkehrsschild. Der 23-jährige Mann fuhr um 18 Uhr auf der Alzenauer Straße. In einem Kurvenbereich kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und fuhr gegen ein Verkehrszeichen am Fahrbahnrand. Der ältere Renault hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert (300 Euro), der Schaden an dem Verkehrszeichen beträgt 100 Euro.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!