Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Drei Unfälle in der gleichen Kurve

Polizei Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ab 22.10 Uhr kam es an der Nachtweide zu einer Serie von Glatteisunfällen. Zunächst kam der Fahrer eines Nissan aus Richtung Hörstein gefahren. Am Orteingang Kahl wechselte der Straßenzustand von gestreut auf eisglatt.

Drei Unfälle in der gleichen Kurve

Ab 22.10 Uhr kam es an der Nachtweide zu einer Serie von Glatteisunfällen. Zunächst kam der Fahrer eines Nissan aus Richtung Hörstein gefahren. Am Orteingang Kahl wechselte der Straßenzustand von gestreut auf eisglatt. In der folgenden 90-Grad-Rechtskurve kam er auf die linke Fahrbahnseite und stieß dort gegen einen geparkten Pkw.
Einige Minuten später kam der Fahrer eines Opel aus gleicher Richtung gefahren. Auch er rutschte in der Kurve geradeaus auf die linke Fahrbahnseite und stieß gegen den verunfallten Nissan. Kurze Zeit später gesellte sich noch der Fahrer eines Suzuki hinzu, welcher ebenfalls aus der gleichen Richtung kam und gegen den Opel prallte. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 12.000 Euro geschätzt.


Zu spät gebremst: 1800 Euro Schaden

Blankenbach, Lkr. Aschaffenburg. Am Freitagmorgen, gegen 7.55 Uhr, fuhr der Fahrer eines Kombi auf der Hauptstr. in Richtung Mömbris. Nachdem er die Einmündung Bahnhofstr. passiert hatte, musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein Abbieger aus der Bahnhofstr. Bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den haltenden Kombi auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 1800 Euro.

Fußgänger angefahren

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Gegen 11.40 Uhr wollte am Freitag ein Pkw-Fahrer vom Parkplatz der Sparkasse nach links auf die Aschaffenburger Str. einbiegen. Nachdem sich der Verkehr von links an der Ampel staute, fuhr er bis zur Fahrbahnmitte auf die Aschaffenburger Str. und hielt an, um noch einige Fahrzeug von rechts vorbeifahren zu lassen. Als er danach wieder anfuhr, bemerkte er den Fußgänger nicht, welcher angleicher Stelle die Aschaffenburger Str. überqueren wollte. Der Fußgänger wurde von der rechten Pkw-Seite erfasst und zu Boden geworfen. Bei dem Sturz zug sich dieser Prellungen und Schürfwunden zu.


Mehrere Unfälle durch Schneeglätte

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Mit einsetzendem Schneefall wurde es am Freitagnachmittag stellenweise spiegelglatt auf den Straßen. Gegen 16.50 Uhr fuhr eine Pkw-Fahrer auf der Staatsstr. 2305 von Mömbris in Richtung Alzenau. Auf Höhe der Einmündung Birkenberg fuhr er links an einem nach rechts abbiegenden Pkw vorbei. Als er danach beschleunigte, kam sein Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke. Schaden: 5800 Euro.

Um 17.50 Uhr rutschte ein Pkw-Fahrer mit seinem Audi im Fliederweg auf der leicht abschüssigen Fahrbahn gegen eine Straßenlampe und einen Verteilerkasten. Schaden: 3000 Euro.

Um 20.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer auf der Kahlwiesenstr. in Kahl aufgrund der Glätte nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr ein Verkehrsschild um. Schaden: 700 Euro.

Ladendiebin erwischt

Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg. Eine Ladendiebin wurde am Freitag um 16.15 Uhr aus einem Discountmarkt gemeldet. Dort hatte ein Frau versucht, zwei Päckchen Zigaretten in ihrer Tasche unbezahlt an der Kasse vorbeizuschaffen. Nach der Kasse wurde sie jedoch angehalten. Sie gab die beiden Zigarettenpäckchen im Wert von 9,90 Euro freiwillig heraus. Fehlendes Geld war übrigens nicht die Motivation für den Diebstahl. Die Frau hatte fast 300 Euro Bargeld dabei.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!