Donnerstag, 25.02.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Diebstahl von Pflastersteinen entpuppt sich als Missverständnis

Alzenau
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwochnachmittag kamen 10 Paletten mit Pflastersteinen abhanden. Der angebliche Diebstahl stellte sich im Nachhinein als Missverständnis dar.
Wie am Donnerstag gemeldet, kamen am Mittwochnachmittag von einem Grundstück in der Straße Am Neuen Berg 10 Paletten Pflastersteine im Wert von 3.000 Euro abhanden. Der angebliche Diebstahl stellte sich im Nachhinein als Missverständnis dar. Der Lkw-Fahrer sollte die leeren Paletten abholen, nahm aber irriger Weise die Paletten mit den Pflastersteinen mit. Die Steine sind inzwischen wieder an Ort und Stelle.

Betrunkenen Pkw-Fahrer am frühen Morgen aus dem Verkehr gezogen
Schöllkrippen. Eine Polizeistreife konnte am Donnerstagvormittag einen betrunkenen Pkw-Fahrer in Schöllkrippen  aus dem Verkehr ziehen. Der 47-jährige Mann war gegen 08 Uhr mit seinem Fiat in der Aschaffenburger Straße kontrolliert worden.
Da starker Alkoholgeruch zu bemerken war, wurde ein Alkotest durchgeführt, der trotz der frühen Morgenstunde einen Wert von 1,18 Promille ergab.  Es folgte eine Blutentnahme, der Führerschein wurde noch am Kontrollort sichergestellt.  
 
 
Unfallflucht
Mömbris-Schimborn, Lkr. Aschaffenburg. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Kahlgrundstraße eine Unfallflucht, bei der ein Schaden von 3.000 Euro entstand. Um 15.45 Uhr war der Fahrer eines Kleintransporters beim Rangieren gegen die Hauswand und die Dachrinne eines Anwesens gefahren. Der Fahrer flüchtete allerdings, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem flüchtigen Verursacherfahrzeug soll es sich um einen Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen gehandelt haben.
 
 
Beim Ladendiebstahl erwischt
Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Am Donnerstagabend wurde ein 43-jähriger Mann aus Rumänien in einem Supermarkt im Industriegebiet Alzenau-Süd beim Ladendiebstahl ertappt. Der Mann hatte gegen 19.30 Uhr Waren im Wert von 8 Euro gekauft. Beim Verlassen des Marktes löste dann  die Diebstahlsicherung aus. Bei einer Nachschau wurden im Rucksack des Mannes weitere Waren im Wert von 30 Euro aufgefunden, die nicht bezahlt waren. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 Euro hinterlegen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Fahrrad geklaut
Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Donnerstagvormittag kam ein Fahrrad an der Paul-Gerhard-Schule in der Freigerichter Straße abhanden. Das Rad der Marke Winora im Wert von 400 Euro war mit einem Spiralschloss gesichert. 
 
Pkw mutwillig beschädigt
Kahl, Lkr. Aschaffenburg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag beschädigte ein Unbekannter einen Pkw, der in  der Krotzenburger Straße abgestellt war. Der Täter stach den rechten Vorder- und Hinterreifen platt und verursachte so einen Schaden von 300 Euro. 
 
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.
Originalmeldung der Polizei
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!