Donnerstag, 21.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Corona: Polizei zeigt Brautabholung in Amorbach an

Polizei Miltenberg

Miltenberg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Da eine normale Hochzeitsfeier aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich ist, haben sich rund 40 Hochzeitsgäste am Samstag zwischen 13 und 14 Uhr zur Brautabholung auf offener Straße in Amorbach getroffen.

Nach der eigentlichen Hochzeit wollte die restliche Verwandtschaft auf der Amorsbrunner Straße in Amorbach der Brautabholung beiwohnen, so die Polizei. Den Beamten zufolge war diese Art der Feier " nicht in Einklang mit der geltenden Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zu bringen". Die Polizei nahm deswegen Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die Feiernden auf.

Auseinandersetzung endet in der Haftzelle

Kleinheubach. Am 31.10.2020 gerieten zwei Brüder gegen 19:00 Uhr in der Fabrikstraße in Kleinheubach in Streit. Während dessen schlug der 22-Jährige seinem 28jährigen Bruder ins Gesicht und zerstörte eine Scheibe der Haustür. Während eine hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Miltenberg den Sachverhalt aufnahm, wollte der 22-Jährige unvermittelt einen Beamten angreifen. Auch im weiteren Verlauf ließ er sich nicht beruhigen und versuchte mehrfach, dem Beamten gegen den Kopf zu treten. Auf Grund dessen wurde er in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle. Neben Vergehen der Körperverletzung und Sachbeschädigungen wurde auch ein Strafverfahren wegen eines Vergehens des Tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Mehrere Autos verkratzt

Kleinheubach. Im Verlauf des 31.10.2020 erschienen drei Geschädigte bei der Polizeiinspektion Miltenberg und erstatteten Anzeige wegen Sachbeschädigungen an ihren Pkw. Der bisher unbekannte Täter verkratzte im Zeitraum vom 25.10. – 31.10.2020 im Bereich der Poststraße einen Opel Corsa, einen Seat Leon und einen VW Polo. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3200 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Miltenberg (Tel.-Nr. 09371/945-0) erbeten.

Ruhestörung

Amorbach.  Am Abend des 31.10.2020 wurde in Amorbach in der Von-Ostein-Allee eine Ruhestörung mitgeteilt. In einer Wohnung sollte eine überlaute Feier stattfinden. Die Streife der Polizeiinspektion Miltenberg traf schließlich insgesamt 13 Personen an, die anlässlich Halloween feierten. Gegen alle 13 wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gem. dem Infektionsschutzgesetz erstattet. Die Feier wurde im Anschluss beendet.

Vorfahrt missachtet

Großheubach.  Am 31.10.2020 befuhr ein 49jähriger VW-Fahrer um 12:05 Uhr die Langgasse in Großheubach in Fahrtrichtung Hauptstraße. Zur selben Zeit fuhr ein 70jähriger Rollerfahrer die Hauptstraße von Miltenberg kommend entlang. An der Einmündung der beiden Straßen übersah der 49-Jährige den vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Keiner der Beiden wurde bei dem Unfall verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2000 Euro.

Unfall mit Verletztem

Miltenberg. Ein 85jähriger Fahrer eines S-Pedelecs, einem E-Bike mit bis zu 45km/h, befuhr am Samstag um 14:50 Uhr die Laurentiusstraße von der Mainzer Straße kommend. An der Kreuzung zur Breitendieler Straße übersah er einen von der Mainzer Straße kommenden 76jährigen Opel- Fahrer. Im Kreuzungsbereich wich der 85-Jährige dem vorfahrtsberechtigten Pkw aus und kam in Folge dessen zu Sturz. Zu einem direkten Zusammenstoß kam es nicht. Der 85-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem S-Pedelec entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Bürgstadt.  Am 30.10.2020 wurde in der Ganghoferstraße in der Zeit von 10:00 -11:00 Uhr ein Gartenzaun beschädigt. Der Unfallverursacher setzte im Anschluss seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro gekümmert zu haben. Ersten Ermittlungen zur Folge könnte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Dieser rangierte in dem Bereich. Wer hat Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Miltenberg (Tel.-Nr. 09371/945-0) erbeten.

Verkehrsunfallflucht im Begegnungsverkehr

Schneeberg/Zittenfelden. Ein 23jähriger Fahrer eines Skoda Fabia befuhr am 31.10.2020 um 19:50 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Zittenfelden kommend in Richtung Schneeberg. In einer langgezogenen Linkskurve in einem Waldstück kam ihm ein bisher unbekanntes Fahrzeug entgegen. Da dieses zu weit in der Fahrbahnmitte fuhr, musste der Skoda- Fahrer nach rechts ausweichen und kam in den Grünstreifen. Im Anschluss verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte nach links über die Fahrbahn und rutschte die steile Böschung herunter. Er konnte sich selbst befreien und zur Straße hinaufsteigen. Dort wurde er von vorbeikommenden Ersthelfern aufgefunden. Der entgegenkommende Pkw hatte seine Fahrt fortgesetzt. Der 23-Jährige begab sich vorsorglich zur Kontrolle in ein Krankenhaus. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Miltenberg (Tel.-Nr. 09371/945-0) erbeten.

Polizei Miltenberg/kick

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!