Samstag, 31.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Brummifahrer schaut Fußball - Diebe saugen vollen Dieseltank leer

Polizei Unterfranken
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Während sich am Mittwochabend auf einem Parkplatz ein Lkw-Fahrer der Übertragung der Champions-League-Begegnung Arsenal London gegen Borussia Dortmund widmete, haben Unbekannte den erst kurz zuvor gefüllten Tank seines Lastwagens komplett geleert.

Brummifahrer beim Fußballschauen bestohlen - Lastwagen-Tank geleert

Hausen. Kreis Würzburg. Während sich am Mittwochabend auf einem Parkplatz ein Lkw-Fahrer der Übertragung der Champions-League-Begegnung Arsenal London gegen Borussia Dortmund widmete, haben Unbekannte den erst kurz zuvor gefüllten Tank seines Lastwagens komplett geleert. Auf den Diebstahl wurde der 52-Jährige während der Fernsehübertragung erst aufmerksam, als sich die Tankanzeige bemerkbar machte. In der Nähe entdeckte der Brummifahrer einige gefüllte Dieselkanister, die die Täter offenbar zurückgelassen hatten.

Sollte der Brummifahrer - was sich der Kenntnis der Polizei allerdings entzieht - auch noch Fan von Borussia Dortmund sein, so wird er diesen Abend im Industriegebiet Erbshausen in äußerst unangenehmer Erinnerung behalten. Nicht nur, dass die Dortmunder mit einer 1:2 Niederlage und zwei verletzten Spielern aus England zurückkehren mussten, hatten auch noch unbekannte Spritdiebe den Tank seines Lastwagens komplett geleert. Erst etwa eine Stunde zuvor hatte der Mann aus Nordrhein/Westfalen am Autohof Gramschatzer Wald gegen 19.30 Uhr noch etwa 67 Liter eingefüllt, so dass der Tank wieder komplett voll war. Danach fuhr der 52-Jährige mit seinem Laster auf einen etwa 150 Meter entfernten Parkplatz im Industriegebiet, um sich das Champions-League-Spiel im Fernsehen in seinem Führerhaus anzuschauen.

Um dabei nicht gestört zu werden, zog der Fahrer die Gardinen seines Führerhauses zu und richtete sich auf einen unterhaltsamen Fußballabend ein. Während der offenbar bereits spannenden Vorbereitungsphase stand die Champions-League-Partie dann noch im Hintergrund. Die Tankanzeige gab nämlich kurz vor dem eigentlichen Anstoß ein akustisches Signal ab. Der Fahrer konnte sich darauf zunächst keinen Reim machen, weil er erst gut eine Stunde vorher getankt hatte. Allerdings stand die Tankanzeige tatsächlich auf Null.

Als der Mann dann ausstieg um nachzuschauen, stellte er sofort fest, dass es verdächtig nach Diesel roch. Nur kurze Zeit später fand er in einer nicht weit entfernten Holzhütte einige gefüllte Dieselkanister, die die unbekannten Täter dort offenbar deponiert hatten. Der Mann verständigte daraufhin die Polizei.

Nachdem keinerlei Zweifel daran bestand, dass es sich bei dem Inhalt der Kanister um den aus seinem Lkw abgezapften Kraftstoff handelte, durfte der Mann seinen Tank vor den Augen der Polizei zumindest teilweise wieder befüllen. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass sich die Spritdiebe bereits aus dem Staub gemacht hatten. Die verwendeten Kanister, die beiden Gummischläuche und Gummihandschuhe wurden sichergestellt und werden jetzt auf mögliche Spuren hin überprüft.

Von den Dieseldieben fehlt bislang jede Spur. Noch ist auch nicht bekannt, warum sie die Kanister in der Nähe des Tatortes zurückließen. Die weiteren Ermittlungen führt jetzt die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Der Sachbearbeiter hofft nun auch darauf, dass mögliche Zeugen im Bereich des Parkplatzes im Industriegebiet Am Wiesenweg irgendetwas Verdächtigtes beobachtet haben, das bei der Aufklärung des Diebstahls hilfreich sein könnte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Telefon 0931/457-1630 entgegen.
Ungeprüfte Originalmeldungen  der Polizei Unterfranken
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!