Donnerstag, 13.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Brand in Hösbacher Altort - Anbau in Flammen - Feuerwehrmann mit Rauchvergiftung

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Sonntag gegen 13.20 Uhr wurde die Feuerwehr Hösbach über einen Notruf zu einem Brand in Hösbach in die Brunnenstraße gerufen.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war eine starke Verqualmung im Altort-Breich offenbar. Nachbarfeuerwehren aus Hösbach-Bahnhof, Wenighösbach und Goldbach wurden hinzualarmiert.

+16 weitere Bilder
Brand in Hösbach am 11.08.2019
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder

In der eng bebauten Straße stand hinter einem Wohnhaus ein Anbau in Flammen. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, angrenzende Gebäude wurden vorsorglich geräumt. Ein Übergreifen auf nahestehende Gebäude wurde verhindert. Der Schaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro, ist aber derzeit noch nicht genau bezifferbar.

Die Bewohnerin des Anwesens hatte sich selbst ins Freie retten können und blieb unverletzt. Einige Nachbarn hatten zunächst Löschversuche mit dem Gartenschlauch unternommen, das Unterfangen zu ihrer eigenen Sicherheit aufgrund des starken Qualmes richtigerweise aber dann abgebrochen. Während der Löscharbeiten war auch die Durchgangsstraße gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Kriminalpolizei nahm noch am Nachmittag die Ermittlungen auf.

Feuer im Hösbacher Altort
Quelle: Ralf Hettler, Manuela Klebing

Bei den Löscharbeiten zog sich ein 55-jähriger Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Nach einer ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst konnte der Verletzte an der Einsatzstelle verbleiben. Ebenso wurden zwei weitere Anwohner vom Rettungsdienst gesichtet.

Auch Michael Baumann, Bürgermeister von Hösbach, machte sich vor Ort ein Bild des Geschehens.

Ralf Hettler/Manuela Klebing
 

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!